Herzlich willkommen auf der Kochbuch-Couch!

Die Kochbuch-Couch ist das neue Online-Magazin für Kochbücher aus aller Welt.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf der Kochbuch-Couch! » mehr über die Kochbuch-Couch


Aktuelle Empfehlung:

Kochbuch-Buch des Monats März: Smörgas - Gemeinsam gemütlich genießen

Smörgas - Gemeinsam gemütlich genießen von Tanja Dusy

Da wir öfters mal Freunde und Familie zu Besuch haben und gerade an Geburtstagen irgendwie IMMER dasselbe auf den Tisch bringen (man es ist gewohnt, hat keine besseren Ideen), habe ich mir von Smörgås eine Neuerung erhofft. Und siehe da: Das Kochbuch hat mich schlichtweg begeistern können mit seinem einfachen, aber doch mehr als individuellen System.

Weitere aktuelle Besprechungen auf der Kochbuch-Couch:

Sri Lanka - Das Kochbuch (Bree Hutchins)

Sri Lanka - Das Kochbuch von Bree Hutchins

Der Untertitel verspricht „60 authentische Rezepte aus der Küche Ceylons“, weshalb sich der Leser und Hobbykoch direkt klar sein sollte, dass es durchaus Zutaten geben kann, die man entweder nicht in jedem x-beliebigen Supermarkt kaufen kann oder von denen man noch nie gehört hat. Von Nicole Goersch

Lass das mal den Ofen machen (Rukmini Iyer)

Lass das mal den Ofen machen von Rukmini Iyer

Wer kennt das nicht? Da möchte man ein schmackhaftes Gericht zubereiten und dann muss man sowohl den Herd als auch den Ofen anwerfen, damit man beispielsweise Beilagen wie Nudeln oder Reis kochen kann, während das Fleisch und Gemüse in der Röhre schmoren. Lästig und energiefressend. Von Melanie Reichert

Eat Like a Gilmore (Kristi Carlson)

Eat Like a Gilmore von Kristi Carlson

Als bekennender Fan der Serie war klar, dass ich dieses Kochbuch irgendwann eingehend studieren muss. Gerade das Essen ist ja ein wichtiger Aspekt der Serie. Nicht nur, dass die beste Freundin der Protagonistin Köchin ist – nein, auch werden die meisten Dialoge tatsächlich an einer reichlich gedeckten Tafel abgehalten. Von Melanie Reichert

Das große Buch der Brezel (Irene Krauß)

Das große Buch der Brezel von Irene Krauß

Wussten Sie, woher die Brezel ihre Form hat? Oder woher der Name stammt? Und wieso sie überhaupt entstanden ist? Seit wann es sie gibt? Wie viele verschiedene Brezelarten es gibt? Wo der Unterschied zwischen handgemachten und maschinell hergestellten Brezeln liegt? Und wo sich das Brezelmuseum befindet? Von Carsten Jaehner

In der Heide brodelt es (Kathrin Hanke)

In der Heide brodelt es von Kathrin Hanke

Es werden „Lieblingsrezepte aus der Lüneburger Heide“ versprochen. Das klingt nach praktischen, einfachen Gerichten für den Alltagsgebrauch und genauso ist es auch, allerdings gibt es auch die ein oder andere Überraschung dabei, wenn man sich zum Beispiel die „Spaghetti mit Granatapfelkernen“ ansieht oder den „Makkaroni- Prosecco-Auflauf“. Letzteren haben wir direkt ausprobiert. Von Nicole Goersch

Samstagabend (Kate McMillan)

Samstagabend von Kate McMillan

„Snacks und Drinks zum Teilen – oder auch nicht“ lautet der Untertitel des Kochbuchs. Also werden Freunde eingeladen, die sich am großen Testessen beteiligen sollen. Dank der Vielfalt der Rezepte ist für jeden etwas dabei: Fleisch, Gemüse, mit Käse überbacken... Von Nicole Goersch

Toskana - Die echte Küche (Emiko Davies)

Toskana - Die echte Küche von Emiko Davies

Ohne Frage ist die Toskana ein Quell kulinarischer und vielfältiger Köstlichkeiten. Emiko Davies bringt uns mit ihrem zweiten Kochbuch die Küche einer eher kleinen Region um die Costa d’Argento – im südlichsten Teil der Toskana – näher. Von André C. Schmechta

Salat satt (Amanda Hesser & Merril Stubbs)

Salat satt von Amanda Hesser & Merril Stubbs

Salate ... Für die einen langweiliges Grünzeug, für die anderen ein leckeres Hauptgericht, das mit unendlichen Variationen überzeugen kann. Ich gehöre selbst zur letzteren Fraktion und suche immer wieder neue Anregungen, um ein bisschen Abwechslung in die Schüssel bringen zu können. Von Melanie Reichert

Lemons & Limes (Ursula Ferrigno)

Lemons & Limes von Ursula Ferrigno

Schon der erste Eindruck von „Lemons & Limes“ macht Lust auf Sommer und mehr! Leuchtende Farben in Pastelltönen bestimmen das frische Layout, das zudem mit schönen hellen Fotos und ansprechend angerichteten Speisen punktet. Aber schauen wir auf den Inhalt … Von André C. Schmechta

Cook this Book (Stefanie Hiekmann)

Cook this Book von Stefanie Hiekmann

Es gibt diese Buchreihe „Kunst aufräumen“. Bilder berühmter Maler werden in ihre grafischen Einzelteile zerlegt und sorgfältig neben dem Original aufgereiht. Dies war mein erster Gedanke beim Blättern durch die Seiten von „Cook this Book“. Auch hier ist Ordnung angesagt. Allerdings nur bei der Zubereitung. Das fertige Gericht zeigt sich wohl komponiert im aufgeschlagenen Backpapier. Aber der Reihe nach … Von André C. Schmechta

Koch gut durch die Woche (Agnes Prus)

Koch gut durch die Woche von Agnes Prus

Beinahe unscheinbar kommt das kompakte – über 150 Seiten fassende – Kochbuch im dunkelblauen Einband aus dem Hölker-Verlag daher. Dafür überrascht es im Inneren umso mehr. Über 60 Rezepte sortiert nach Wochentagen bieten reichlich Auswahl. Von André C. Schmechta

Einfach gut essen (Sarah Britton)

Einfach gut essen von Sarah Britton

„Einfach gut essen“ ist eines dieser Kochbücher, die schon beim ersten Anschauen begeistern. Hochwertige Aufmachung mit kräftigen Seiten und überaus stimmungsvollen, farbintensiven Bildern. Da beginnt der Appetit beim Durchblättern und eigentlich möchte ich gleich loslegen. Von André C. Schmechta

Sauerteig - Echte Brote und mehr (Sarah Owens)

Sauerteig - Echte Brote und mehr von Sarah Owens

Gibt es etwas Schöneres, als der Duft von selbst gebackenem Brot im Haus? Ich finde, nein. Ich backe schon seit Längerem mein Brot selbst, aber an Sauerteig habe ich mich nie so richtig herangewagt, weil es mehr von einer Wissenschaft hat als vom reinen Backen. Von Melanie Reichert

Zupfbrote (Dr. Oetker)

Zupfbrote von Dr. Oetker

Da ich in der Zupfbrot-Bäckerei noch nicht bewandert war und mir einige neue Impulse für beispielsweise Grillabende & Co. erhofft habe, habe ich zu dieser Lektüre gegriffen und ich bin begeistert! Von Melanie Reichert

Eat fresh! Super Salate (Rose Marie Donhauser)

Eat fresh! Super Salate von Rose Marie Donhauser

Nach den vielen deftigen Speisen in den Wintermonaten wird es wieder höchste Zeit für bunte Salatvielfalt. Da kommt „Eat fresh! Super Salate“ genau richtig. 60 Rezepte von fruchtig bis herzhaft hat Rose Marie Donhauser auf über 120 Seiten zusammengestellt. Das verspricht schon mal viel Abwechslung. Von André C. Schmechta

Einhorntastisch backen (Stephanie Juliette Rinner)

Einhorntastisch backen von Stephanie Juliette Rinner

Da ich ein absoluter Fan von Einhörnern bin und gerade im Backbereich gerne neue Impulse bekomme, dachte ich mir, dass dieses Backbuch wohl genau das richtige für mich sein würde. Leider wurden meine Erwartung nicht gänzlich erfüllt, weil gerade mal 17 Rezepte vertreten sind, die wenig neue Impulse liefern – schade. Von Melanie Reichert

Das Heimatlon-Kochbuch (Kati Wilhelm, Felix Hofmann)

Das Heimatlon-Kochbuch von Kati Wilhelm, Felix Hofmann

Kati Wilhelm und Felix Hofmann sind die Autoren von „Das Heimatlon Kochbuch“. „Das Heimatlon“ ist ein Restaurant südwestlich von Erfurt. Eben dieses Restaurant wird von Kati Wilhelm geführt. Genau, dieser Kati Wilhelm. Die ehemalige Biathletin ist unter anderem dreimalige Olympiasiegerin und fünffache Weltmeisterin. Noch heute zählt sie damit zu den erfolgreichsten Sportlerinnen. Von André C. Schmechta

Skandinavisch kochen - 100 Wohlfühlgerichte (Trine Hahnemann)

Skandinavisch kochen - 100 Wohlfühlgerichte von Trine Hahnemann

Während momentan alle Welt „hygge“ entdeckt, die skandinavische Art das Leben zu genießen, gibt es die Kochbücher von Trine Hahnemann schon ein wenig länger, reiten aber auf derselben Welle: kochen und wohlfühlen. Dazu passt dieses – 2017 auf Deutsch erschienene – Kochbuch perfekt: „Skandinavisch kochen. 100 Wohlfühlgerichte“. Von Nicole Goersch

Meine japanische Küche - Rezepte für jeden Tag (Stevan Paul)

Meine japanische Küche - Rezepte für jeden Tag von Stevan Paul

Unter den Länderküchen nimmt die japanische schon eine besondere Stellung für mich ein. Auf den ersten Blick häufig schlicht wirkend, merkt man erst bei näherer Betrachtung, wie das Zusammenspiel aus Herkunft und Qualität der Zutaten, sowie Sorgfalt und Fertigkeiten in der Zubereitung, die einzelnen Speisen prägt und zu einzigartigen Geschmackserlebnissen führt – das traditionelle Sushi sei hier nur als ein Beispiel erwähnt. Von André C. Schmechta

Ein Topf und fertig! (Stephane Reynaud)

Ein Topf und fertig! von Stephane Reynaud

Nachdem ich vor kurzem das Buch „Alles auf ein Blech“ besprochen habe, steht nun ein anderes Küchenutensil im Fokus – der Topf! Und auch bei „1 Topf und fertig!“ – erschienen bei Dorling Kindersley – wird eine schnelle, unkomplizierte Zubereitung mit leckerem Ergebnis versprochen. 320 Seiten fasst das Kochbuch von Stéphnae Reynaud. Los geht's! Von André Schmechta

Bake in the USA (Marc Kromer)

Bake in the USA von Marc Kromer

Da meine Familie und ich gerne in Amerika sind und die amerikanischen Backerzeugnisse lieben, dachte ich, dass ich mit diesem Buch sicher neue Impulse bekommen würde. Meine Hoffnungen wurden zwar nur teilweise erfüllt, aber insgesamt ist dieses Backbuch wirklich sehr amerikanisch und mit nützlichen Features ausgestattet! Von Melanie Reichert

Kulinarische Weihnachts Reise (Sonja Buchhop)

Kulinarische Weihnachts Reise von Sonja Buchhop

Die Adventszeit hält Einzug, Weihnachten steht vor der Tür. Das traute Heim wird stimmungsvoll dekoriert. Auf den Weihnachtsmärkten duftet es wieder nach Zimt, Punsch, süßem und herzhaftem Allerlei. Und auch die Speisen zu den Festtagen wollen wieder ausgewählt werden. Während die einen auf überlieferte Familienrezepte und langjährige Tradition schwören – „same procedure as every year“ würde Miss Sophie jetzt einstimmen – probieren andere gerne einmal Neues aus und variieren. Von André Schmechta

Brot backen in Perfektion mit Sauerteig (Lutz Geissler)

Brot backen in Perfektion mit Sauerteig von Lutz Geissler

Wer sich mal an ein richtig gutes Brot oder handgefertigte Brötchen wagen möchte, der kommt bei diesem Buch voll auf seine Kosten. Ich wollte endlich mal wieder selbst Sauerteig ansetzen, doch bei vielen Backbüchern wird das sehr kompliziert erklärt. Von Bahnhof und Fragezeichen über dem Kopf bei diesem Werk keine Spur, denn der Autor nimmt sich Zeit für den Leser und das merkt man einfach. Von Melanie Reichert

New York Bakery (Clara Hansemann)

New York Bakery von Clara Hansemann

Da ich immer wieder auf der Suche nach guten (!) Weihnachtsplätzchen bin und langsam genug von Spritzgebäck und Co. hatte, hat es mich zu „New York Bakery“ gezogen. Meine Hoffnungen, neue Impulse und Ideen zu finden, haben sich größtenteils erfüllt, was dieses Buch zu einer weihnachtlichen Empfehlung macht. Von Melanie Reichert

Sushi: klassische und neue Ideen - ganz einfach selbst gemacht (Kimiko Barber, Hiroki Takemura)

Sushi: klassische und neue Ideen - ganz einfach selbst gemacht von Kimiko Barber, Hiroki Takemura

Ich liebe Sushi, muss aber gestehen, dass ich meine Fingerfertigkeiten stets nur mit den einfachen „Maki“- und „Nigiri“-Varianten ausprobiert habe. Daher lasse ich mich häufig lieber mit Sushi aus Profihand verwöhnen. Von André Schmechta

Zu Gast in Highclere Castle (Fiona Countess of Carnarvon)

Zu Gast in Highclere Castle von Fiona Countess of Carnarvon

Jeder Fan der berühmten britischen TV-Serie „Downton-Abbey“ aus der Feder von Julian Fellowes wird dem Zauber des Buches „Zu Gast in Highclere Castle“ unmittelbar erliegen. Tiefe sehnsuchtsvolle Seufzer dürften das Blättern durch die beinahe 300 Seiten begleiten. Unweigerlich gerät man beim Anblick der traumhaft schönen Bilder rund um das wunderschöne und prachtvolle Schloss ins Schwelgen, Erinnerungen an Ereignisse aus der Serie werden geweckt. Von André Schmechta

Ein Herz für Klassiker (Sara Plavic, Tamara Staab)

Ein Herz für Klassiker von Sara Plavic, Tamara Staab

Ich – als bekennender Marmorkuchen-Liebhaber – habe einfach mal wieder ein Buch gesucht, dass sich mit den klassischen Rezepten auseinandersetzt, wie man es noch von Großmutters-Kaffeekränzchen gewohnt ist. Es kann nicht immer eine aufwändige Motivtorte sein, back to the basics mit modernen Aspekten. Von Melanie Reichert

Alles auf 1 Blech (Molly Shuster)

Alles auf 1 Blech von Molly Shuster

Wir alle kennen das Problem: Es fehlt schlicht die Lust, ein Gericht mit zahlreichen Arbeitsschritten und jeder Menge Kochgeschirr zuzubereiten, bei denen das Chaos in der Küche vorprogrammiert ist. Trotzdem ist der Lieferservice keine echte Alternative und wir möchten auf ein leckeres und abwechslungsreiches Essen nicht verzichten. Molly Shuster verspricht Abhilfe, sie legt einfach „Alles auf 1 Blech“. Ob’s funktioniert? Von André Schmechta

Das Einhorn-Backbuch (Miss Blueberrymuffin)

Das Einhorn-Backbuch von Miss Blueberrymuffin

Einhörner sind voll im Trend – auch in der Küche! Leider wurden meine Erwartungen bei diesem Buch nicht ganz befriedigt, denn die Rezepte sind so aufwändig, dass man meist noch Equipment kaufen muss, oder so umfangreich und kompliziert, dass man erst mal einen Roman lesen muss, bevor man zur Tat schreiten kann. Das ist wirklich schade. Von Melanie Reichert

Das Mittelalter-Kochbuch (Hannele Klemettilä)

Das Mittelalter-Kochbuch von Hannele Klemettilä

Wenn wir an das Essen im Mittelalter denken, so kommen uns eher schlichte, einfache Speisen in den Sinn. Die Hauptsache es machte satt. Entsprechend die Vorstellung der Sitten: gebratenes Fleisch wurde mit den Händen direkt vom Knochen gespeist, dazu gab es viel Alkohol. Wir kennen Bilder großer Gelage mit einem überschwänglichen Angebot an Speisen und Getränken. Von André Schmechta

Frühstück! (Tina Bumann)

Frühstück! von Tina Bumann

Jeden Morgen nur ein schnödes Käsebrot? Müsli hängt einem schon zum Hals heraus? Von „Frühstück!“ habe ich mir neue Ideen und Anregungen erhofft und bin voll auf meine Kosten gekommen, denn dieses Buch liefert für jeden Frühstückstypen Vorschläge, die einfach und toll umzusetzen sind. Von Melanie Reichert

Die echte kroatische Küche (Ino Kuvacic)

Die echte kroatische Küche von Ino Kuvacic

Kroatien - beliebte Urlaubsregion, nicht nur weil viele Szenen der Kult-Fernsehserie Game of Thrones vor traumhaften Kulissen der Hauptstadt Dubrovnik gedreht wurden. Umso neugieriger war ich auf das Kochbuch "Die echte kroatische Küche" - Erstlingswerk des in Split geborenen Kroaten Ino Kuvacic, der in seinem Heimatland eine Kochlehre absolvierte und im Jahr 2004 das Restaurant Dalamtino in Melbourne eröffnete. Von André C. Schmechta

Crazy Speedy Cakes - Die besten Baking-Hacks (Sandra Schumann)

Crazy Speedy Cakes - Die besten Baking-Hacks von Sandra Schumann

Von „Crazy speedy Cakes“ habe ich mir hauptsächlich neue Ideen versprochen. Wer kennt es nicht: Besuch kündigt sich in letzter Minute an und man möchte doch noch eine kleine Leckerei vorweisen können hier liefert das Buch wirklich einige schnelle Lösungsvorschläge. Von Melanie Reichert

Bowle: Frisch. Fruchtig. Fancy! (Jessie Kanelos Weiner)

Bowle: Frisch. Fruchtig. Fancy! von Jessie Kanelos Weiner

Ehrlich gesagt, verbinde ich mit Bowle zunächst einmal die Silvesterfeiern meiner frühen Kinder- und Jugendzeit in den späten 70ern und frühen 80ern, als meine Eltern mit Freunden schon Nachmittags die große Bowle-Schüssel mit lieblichem Sekt, Weißwein und Fruchtcocktail aus der Dose füllten, um sich dann bei bester Stimmung an dem sagen wir mal fruchtig-süßen Partygetränk erfreuten. Von André C. Schmechta

Stöbern auf Kochbuch-Couch.de

Weitere Informationen

Diesen Monat neu in den Regalen Ihrer Buchhandlung:



Über Kochbuch-Couch.de