Together – Alle an einem Tisch

Erschienen: September 2021

Couch-Wertung

Praktikabilität
Ausstattung

Praktikabilität

Jamie Oliver macht es uns leicht: Die Zutatenliste ist meist kurz und knackig und die benötigten Lebensmittel sind wirklich alle im Supermarkt zu erhalten oder schon in jeder halbwegs sortierten Küche vorhanden. Die Rezepte sind ebenfalls kurz und bündig formuliert und sehr gut in „vorbereiten“, “am Tag selbst“ und „zum servieren“ gegliedert – da kann eigentlich fast nichts mehr schief gehen.

Ausstattung

Fantastische Fotos, sowohl zu Eingang eines jeden Kapitels als auch zu den Rezepten selbst.

Wertung wird geladen
Carola Krauße-Reim
Kochen für größere Runden

Rezension von Carola Krauße-Reim Okt 2021

Der britische Koch Jamie Oliver ist bekannt für seine unkomplizierten Rezepte mit einfachen und bodenständigen Zutaten. Diesem Prinzip ist er auch in diesem Kochbuch treu geblieben.

Viele neue Ideen für die Bewirtung von Gästen

Wie der Untertitel „Alle an einen Tisch – über 120 Rezepte für Familie und Freunde“ schon sagt, sind die Gerichte auf vier und mehr Personen ausgelegt. Es werden wunderbar unterschiedliche Menüvorschläge gemacht, die vom zwanglosen Picknick über ein fröhliches Familienessen bis zum elegant gesetzten Dinner in schlichter Eleganz reichen. Sogar ein schnell zubereitetes Potpourri für unangemeldete Gäste und ein „Tisch für zwei“ ist dabei. Damit auch die Getränke nicht zu kurz kommen, kann man sich im Kapitel „Wundervolle Cocktails“ Inspirationen holen. Die einzelnen Komponenten der vorgeschlagenen Zusammenstellungen können, müssen aber nicht zusammen gereicht werden. Doch die fantastischen Fotos, sowohl zu Eingang eines jeden Kapitels als auch zu den Rezepten selbst, lassen eine Auswahl schwerfallen. Und die stimmungsvollen Bilder zwischendurch machen es auch nicht einfacher!

In jeder Beziehung unkompliziert!

Jamie Oliver macht es uns leicht: Die Zutatenliste ist meist kurz und knackig und die benötigten Lebensmittel sind wirklich alle im Supermarkt zu erhalten oder schon in jeder halbwegs sortierten Küche vorhanden. Die Rezepte sind ebenfalls kurz und bündig formuliert und sehr gut in „vorbereiten“, “am Tag selbst“ und „zum servieren“ gegliedert – da kann eigentlich fast nichts mehr schief gehen. Auch Anfänger kommen hier mit Sicherheit gut zurecht und können abwechslungsreiche Speisen für Gäste und Familie zaubern. Auch kurze Tipps oder Variationsmöglichkeiten für z.B. Vegetarier werden mitgeliefert. Und wer wissen will, welche Kalorien ihm bei den einzelnen Gerichten drohen, findet im Anhang eine Nährwerttabelle.

Komponenten aus Menüs 5,6,8 und ein Cocktail

Wir haben nicht ein Menü komplett gekocht, sondern uns für 3 Komponenten aus drei unterschiedlichen Menüs entscheiden und das Ganze mit einem Cocktail abgerundet. Die „Käsebällchen“ aus Menü 5 „Sonniges Beisammensein“ müssen über Nacht in den Gefrierschrank um durchzuziehen, was zeigt, dass man unbedingt die Rezepte komplett durchlesen sollte bevor man startet. Für das „Knoblauchbrot zum Anbeißen“ aus Menü 8 „Fröhliches Familienessen“ braucht man auch etwas mehr Zeit zum Zubereiten, da es aus Hefeteig gemacht wird, aber ansonsten sehr unkompliziert ist und die angegeben 12 Personen mit Sicherheit begeistert.

Als Dessert haben wir uns „Armer Ritter mit Panettone“ herausgesucht. Hier ist das „beherzte“ Zugreifen wirklich nötig, wenn das Ganze nicht zu einem unansehnlichen Matsch verrutschen soll, der zwar immer noch schmeckt, aber etwas unappetitlich aussieht.

Alle Rezepte waren in der angegebenen Zeit fertig zubereitet, die Portionen wahrlich ausreichend und geschmeckt hat es uns auch. Nur das übrig gebliebene Knoblauchbrot hatte am Folgetag die Konsistenz einer Kanonenkugel – aber die übergroße Menge ist unser und nicht Jamie Olivers Fehler gewesen. Und wenn alle Cocktails so gut schmecken, wie der „Bramble“ mit Gin, Zitronensaft und Brombeergelee hat man bestimmt kein Problem, die Knoblauchbrot-Kugeln mit einem „Frozen Mango Caipirinha“ oder einem „Espresso-Martini-Schoko-Orange“ runterzuspülen.

Fazit

Wer größere Runden bekochen will, ist hier genau richtig! Jamie Oliver liefert eine Menge unkomplizierter und abwechslungsreicher Gerichte, die er in Menüs unterschiedlicher Themen zusammengefasst hat. Empfehlenswert für alle, die es bodenständig und dennoch raffiniert mögen.

Together – Alle an einem Tisch

Together – Alle an einem Tisch

Deine Meinung zu »Together – Alle an einem Tisch«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Gemüse & Co.:
Vegetarische Küche

Ihr liebt die fleischlose Küche? Hier findet Ihr Kochbücher mit vegetarischen Rezepten. Titelbild: istock.com/AlexRaths

mehr erfahren