Smörgas - Gemeinsam gemütlich genießen

Erschienen: Januar 2018

Bibliographische Angaben

  • ISBN: 978-3-86355-911-3
  • 160 Seiten.

Couch-Wertung

Praktikabilität
Ausstattung

Praktikabilität

Für Anfänger genauso wie für Profis geeignet. Es sollten wirklich alle Rezepte gelingen. Ausprobieren, kombinieren, staunen. Leicht verständliche Anweisungen, eine tolle Übersichtlichkeit, praktische Tipps – hier passt alles. Gerade bei einem Fest kann man diese Bords super vorbereiten, freie Zeiteinteilung, kein Stress. Manche Zutaten müssen vielleicht in einem Spezialgeschäft gekauft werden.

Ausstattung

Nicht nur der hochwertige Einband, sondern auch die ansprechenden Bilder überzeugen auf ganzer Linie. Mit Hirn und Herz wurde dieses Buch gestaltet.

Leser-Wertung

Zum Bewerten, einfach Kochmützen klicken.

Zum Bewerten, einfach Kochmützen klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 5
0 x 4
0 x 3
0 x 2
0 x 1
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Melanie Reichert
Ein Prinzip, das man lieben muss!

Buch-Rezension von Melanie Reichert Mai 2018

Da wir öfters mal Freunde und Familie zu Besuch haben und gerade an Geburtstagen irgendwie IMMER dasselbe auf den Tisch bringen (man es ist gewohnt, hat keine besseren Ideen), habe ich mir von Smörgås eine Neuerung erhofft. Und siehe da: Das Kochbuch hat mich schlichtweg begeistern können mit seinem einfachen, aber doch mehr als individuellen System. Wer einfach mal frischen Wind in die Büfett-Landschaft bringen möchte oder aber einzelne Rezepte für Dips und Co. sucht, sollte auf jeden Fall zu diesem Kochbuch greifen!

Beginnen möchte ich meine Lobhymne mit dem Aufbau des Buches. Auf den ersten Seiten wird das Prinzip des "Bords" (zu Deutsch "Brett", meint das, was man anrichtet und später serviert) erklärt. Wer ein bisschen kreatives Verständnis hat, versteht sofort, dass sich mit diesem Werk nicht nur die aufgeführten Bords nachstellen lassen, sondern sich auch jedes beliebige zaubern lässt, auf das man gerade Lust hat. Ich persönlich habe auch schon einige Bords miteinander kombiniert und die Explosion der verschiedenen Geschmäcker genossen. Den Möglichkeiten sind hier absolut keine Grenzen gesetzt. Nach der eben genannten Einführung geht es dann auch schon los. Die Autorin präsentiert uns 15 verschiedene Vorschläge wie das griechische, spanische oder italienische Bord.

Die Rezepte an sich sind dabei sehr verständlich formuliert und übersichtlich gestaltet. So kann man beispielsweise die Zutaten in einem umrandeten Kästchen sofort als solche identifizieren (was das Schreiben der Einkaufsliste ungemein erleichtert). Auch die Anweisungen sind auf die perfekte Länge beschränkt worden - knapp und auf den Punkt, bei schwierigeren Arbeitsschritten dann ausführlicher. Generell kann ich aber nicht davon sprechen, dass wir es hier sehr oft mit "schwierigen Arbeitsschritten" zu tun haben, denn die meisten Sachen sollten auch Anfängern spielend leicht gelingen. Ein weiterer Pluspunkt ist die Vielzahl der Möglichkeiten. Wenn man mal etwas nicht mag, kann man das Element auf dem Bord einfach weglassen oder durch eine Alternative austauschen. All das ist durch das unkomplizierte Prinzip möglich. Auch Süßmäulchen, Vegetarier und Fischfans kommen definitiv auf ihre Kosten, die Autorin hat wirklich an alles gedacht.

Auch das Layout kann sich durchaus blicken lassen. Schon das Cover fand ich mehr als gelungen und diese tollen Bilder setzen sich auch im Buch fort. So ist alles nordisch-rustikal gehalten, die Fotos finde ich persönlich sehr ansprechend und ästhetisch. Zu Beginn eines jeden Kapitels gibt es zunächst ein Übersichtsbild mit Beschriftung (was ist was) und im Rezeptteil dann auch noch mal Einzelbilder sowie Tipps und Empfehlungen (was kann man austauschen, wenn man dies oder jenes nicht mag usw.). Für mich das perfekte Kochbuch, wenn es darum geht, ein hübsches anzuschauendes sowie geschmacklich außergewöhnliches Essen auf den Tisch zu bringen, ohne dabei im Kochchaos zu versinken.

Fazit:

Insgesamt 15 verschiedene Bods finden sich auf 160 Seiten (unterteilt in italienisches, spanisches, griechisches, skandinavisches, provenzalisches, orientalisches, asiatisches Bord, Rainbow-Roll-, Supergreen-, Primavera-, Summertime-, Erntedank-, Winter-, Sweet- und Biergarten-Bord). Ein System, das das einfach genial ist, ansprechende Bilder, übersichtliche Rezepte, individuelle Gestaltungsmöglichkeiten und tausend Varianten. Wer einfach mal etwas anderes auf den Tisch bringen möchte, sollte unbedingt zu Smörgås greifen!

Smörgas - Gemeinsam gemütlich genießen

Smörgas - Gemeinsam gemütlich genießen

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Smörgas - Gemeinsam gemütlich genießen«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.