Couch-Wertung

Praktikabilität
Ausstattung

Praktikabilität

Es benötigt schon eine gewisse Übung, für manche Rezepte. Andere wiederum sind einfach nachzubacken.

Ausstattung

Die Backwerke sind schön in Szene gesetzt und die Rezeptfolge nach Tagesablauf des Autors ist eine sehr schöne Idee.

Leser-Wertung

Zum Bewerten, einfach Kochmützen klicken.

Zum Bewerten, einfach Kochmützen klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 5
0 x 4
0 x 3
0 x 2
0 x 1
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Sarah Aßmann
Weltklasse Patisserie für Zuhause

Buch-Rezension von Sarah Aßmann Okt 2020

Nach seinem ersten Buch folgt nun das zweite: Mit OPERA verführt, der schon zum zweiten Mal zum weltbesten Patissier gekürte, Cedric Grolet uns in die Welt der klassischen französischen Konditoreikunst. Nicht ohne dabei mit den einen oder anderen Neuheiten zu überraschen.

Der Inhalt gliedert sich in einige wenige Kategorien, die mit vielen Rezepten aufwarten:

  • Feine Backwaren
  • Patisserie-Waren
  • Desserts in der Schale
  • Sorbet-Früchte
  • Backen bis zum Feierabend

Klassische französische Patisserie neu gedacht

In seinem neusten Backbuch finden sich viele der altbekannten französischen Klassiker wieder, die wir so sehr lieben. Von Croissants über Madeleines bis hin zu locker, leckerem Baguette werden Liebhaber der französischen Patisserie ihre Lieblingsrezepte entdecken. Doch Cedric wäre wohl nicht Cedric, wenn er eben jenen Klassikern nicht einen Hauch von Moderne verleihen würde. So weichen die Rezepte mal mehr, mal weniger stark von den Originalen ab. Dadurch kann man gespannt sein, auf neue Geschmacksvariationen und kulinarische Experimente.
Zum Einsatz kommen dabei sowohl gewöhnliche Zutaten, Honig in den Croissant-Teig, wie auch speziellere, wie Panela-Zucker, die es nicht in den Supermärkten zu finden gibt.

Kleine Warenkunde

Die nicht so bekannten Zutaten werden hilfreicher weise hinten im Buch näher erläutert. Auch finde sich dort Erklärungen zu Techniken und benötigtem Backzubehör. Auch werden Grundteige näher beschreiben und klassische Paten und Cremes aufgeführt.

Weniger ist mehr

Bei der Gestaltung setzt der Patissier auf elegante Schlichtheit. Es findet sich lediglich ein Bild des Gebäckes neben der Anleitung wieder. Auch die Food-Fotos sind nicht weiter in Szene gesetzt, so dass das Hauptaugenmerk deutlich auf der Perfektion der Handarbeit liegt. Sehr schön ist die Idee, dass die Reihenfolge der Rezepte sich dem Tagesablaufes Cederics anpasst. So startet der Tag mit leckeren Apfeltaschen, verführt vormittags mit himmlischen Himbeertörtchen, zelebriert den zur Kaffeezeit mit Früchte-Sorbet und endet mit klassischem Baguette. Wer seinen Tag kulinarisch gestalten will, ist mit diesem Buch bestens ausgestattet.

Für Geübte als auch für Anfänger

Bei seinen Rezepten finden sich sowohl solche, die komplette Neulinge wortwörtlich gebacken bekommen, dann wiederum welche, für die man ein wenig Übung braucht. Gerade Croissants werden wohl wenige auf anhieb so schön wie auf den gezeigten Bildern hinbekommen. Gerade ohne Bilder ist es schwer nachzuvollziehen, wie der Teig gefaltet und ausgerollt werden muss.
Zudem sind auch einige Anweisungen zu finden, die nur schwer in einer gewöhnlichen Haushaltsküche umzusetzen sind. So sollte der ausgerollte Teig in die Gefriertruhe kommen. Bei einer Länge von mehr als sechzig Zentimeter wird da wohl der eine oder andere Hobbybäcker an die Grenzen seiner Gefriertruhe stoßen.

Fazit

Schon alleine von der Ausstattung und den tollen Bildern ist dieses Backbuch der weltbekannte Patissier ein Muss für alle Liebhaber der französischen Backkunst. Doch auch die Rezepte sind es wert ausprobiert zu werden, um sich mit einer gewissen Prise Moderne in alten Klassikern neu zu verlieben.

Opéra

Opéra

Deine Meinung zu »Opéra«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.

Gemüse & Co.:
Vegetarische Küche

Ihr liebt die fleischlose Küche? Hier findet Ihr Kochbücher mit vegetarischen Rezepten. Titelbild: istock.com/AlexRaths

mehr erfahren