Couch-Wertung

Praktikabilität
Ausstattung

Praktikabilität

Die Rezepte sind gut umsetzbar, da einerseits die Zubereitung einfach und unkompliziert beschrieben ist und sie sich andererseits gut aus Zutaten aus dem Vorrat umsetzen lassen.

Ausstattung

Fast jedem Rezept wird eine komplette Doppelseite gewidmet, zu der auch ein anschauliches und ansprechendes Foto gehört. Zu manchen Anleitungen finden sich noch Tipps, in denen zusätzliche Anregungen geliefert werden.

Wertung wird geladen
Kathrin Walther
Praktische Snacks für viele Gelegenheiten

Rezension von Kathrin Walther Jun 2021

Wenn Besuch kommt oder eine längere Tour außer Haus ansteht, sind kleine Snacks ziemlich praktisch. Sie lassen sich gut vorbereiten und mitnehmen und können meist ohne Besteck direkt gegessen werden. Am leckersten sind natürlich selbstgemachte Snacks, doch oft fehlen Zeit oder Ideen, sodass dann doch das Brötchen-to-go gekauft wird. Wenn die Zubereitung jedoch schnell und unkompliziert ist und das Ergebnis auch noch lecker, steht dem selbstgemachten Snack-Vergnügen nichts mehr im Weg. Genau solche Rezepte stellt Petra Reschenhofer in ihrem Werk „Lieblingssnacks“ vor, in dem sich über 80 Rezepte für zuhause oder unterwegs finden.

Was bietet das Buch inhaltlich?

Bevor es mit den Rezepten richtig losgeht, gibt es von der Autorin noch einige Anregungen und Tipps zum Thema Buffet und ein paar allgemeine Anmerkungen zum „Spiel mit dem Weißmehlanteil“, der Vergrößerung der Menge für mehr Personen oder auch dem Anlegen eines Vorrats für spontane Gäste. Da die Rezepte auf den Thermomix® ausgelegt sind, folgt auch noch eine kurze Einführung in diese spezielle Küchenmaschine mit Tipps zur richtigen Handhabung. Anschließend geht es endlich mit den Rezepten los, die in sechs Unterkategorien aufgeteilt sind.

Im ersten Abschnitt werden 15 verschiedene „Brötchen & Dips“ vorgestellt. Neben den eher alltäglichen Burger Buns finden sich hier auch speziellere Ideen wie beispielsweise Rote-Bete-Walnuss-Schleifen oder ein Schokoladen-Kokos-Aufstrich. Das nächste Kapitel „gerollt & gefüllt“ widmet sich dann Schnecken, Hörnchen und Co, bevor es anschließend mit dem Bereich „Herzhafte Knabbereien“ weitergeht. Hier finden sich beispielsweise Käse-Blätterteig-Stangen, Schinken-Lauch-Taschen oder Feta-Oliven-Rauten.

Nun geht es mit dem Abschnitt „Süßes Kleingebäck“ weiter, wo neben Milchbrötchen, Nussherzen auch Apfeltaschen oder Schokobananen vorgestellt werden. Ähnliche Rezepte finden sich auch im Teil „Süße Knabbereien & Kekse“ mit seinen Kaffeekränzen, Erdnuss-, Pistazien- oder Schokoladencookies. Kurz vor Schluss gibt es noch ein paar „Ideen ohne Backen“ und ganz am Ende folgen noch die beiden häufig verwendeten Grundrezepte für „schnellen Blätterteig“ und den „schnellen Quark-Blätterteig“.

Wie sind die Anleitungen?

Die Rezepte selbst bestehen aus einer übersichtlichen Zutatenliste mit Mengenangaben, über der sich noch die zu erwartende Stückzahl beziehungsweise Gesamtmenge bei Aufstrichen oder Dips befindet. Falls noch besondere Küchenutensilien wie ein Teigrad benötigt werden, findet sich dies am Ende der Liste unter dem Stichwort „Außerdem“.

Angaben zur benötigten Zeit der Herstellung, zu Nährwerten oder der Eignung für spezielle Ernährungsformen sind nicht angegeben.

Die Zubereitung selbst teilt sich übersichtlich in durchnummerierte Schritte auf, wobei durchschnittlich nur etwa vier bis sieben Zubereitungsschritte notwendig sind. Da sich die Rezepte alle an die Zubereitung mit dem Thermomix® richten, finden sich hier auch immer die notwendigen Einstellungen und Zeitangaben, die bei der Küchenmaschine eingegeben werden müssen. Auf diese Weise ist die Herstellung der Rezepturen relativ einfach, sodass sie auch Kochanfängern und ungeübten Bäckern gut gelingen.

Die Zutaten selbst gehören größtenteils zum normalen Küchenvorrat, sodass nicht extra eingekauft werden muss. Fehlt einmal etwas, lässt es sich normalerweise im lokalen Supermarkt einfach finden. Auch sonst handelt es sich bei den Rezepten um „bodenständige“ Snacks, die zwar teilweise schon besonders wirken, aber nicht mit zu exotischen oder ungewohnten Geschmacksrichtungen aufwarten. Auf diese Weise eignen sich die Brötchen, Dips und Co auch gut für Kinder und komplizierte Esser, die experimenteller Küche eher skeptisch gegenüberstehen. Viele Ideen eignen sich gut für Feste oder Besuch und lassen sich gut vorbereiten und ansprechend servieren.

Die Ausstattung

Das Buch selbst ermöglicht durch seine übersichtliche Einteilung eine schnelle Orientierung im Buch, zusätzlich hilft ein alphabetisches Rezeptregister am Ende für ein schnelles Wiederfinden. Jedes Rezept wird auf einer Doppelseite vorgestellt, wobei sich in seltenen Fällen auch mal zwei Snacks eine Seite teilen, die dann aber oft thematisch eng zusammengehören. Zu jedem Gericht gibt es zusätzlich ein ansprechendes Bild, das Lust aufs Nachbacken macht und bei der Auswahl der Rezepte hilft.

Fazit:

Insgesamt handelt es sich bei „Lieblingssnacks“ um ein solides und gut umsetzbares Backbuch, das neben praktischen Rezepten auch einige raffinierte Ideen liefert. Die Backergebnisse eignen sich sowohl gut zum Mitnehmen für unterwegs als auch zum Servieren bei Festen oder dem Besuch von Freunden und schmecken sowohl großen als auch kleinen Essern.

Lieblingssnacks

Lieblingssnacks

Deine Meinung zu »Lieblingssnacks«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Gemüse & Co.:
Vegetarische Küche

Ihr liebt die fleischlose Küche? Hier findet Ihr Kochbücher mit vegetarischen Rezepten. Titelbild: istock.com/AlexRaths

mehr erfahren