Kreta

  • Christian
  • Erschienen: Juni 2022
Kreta
Kreta
Wertung wird geladen
Nicole Goersch
5

Kochbuch-Couch Rezension vonAug 2022

Praktikabilität

Den Großteil der Zutaten findet man im heimischen Supermarkt, allerdings schadet es nicht, sich die original griechischen Lebensmittel zu besorgen, um authentisch zu bleiben.

Ausstattung

Die Seiten sind nicht hochglänzend, was dem Buch einen rustikalen Anstrich verleiht, der ihm nicht schadet. Die Schrift ist groß genug, dass man auch bei einem flüchtigen Blick vom Kochtopf zum Buch die Zubereitungsschritte lesen kann. Die Fotos erinnern manchmal an ein persönliches Urlaubserinnerungsbuch, was das Fernweh verstärkt.

Sonne, Meer, gemütliche Tavernen

Das Cover lässt einen direkt an die Sonneninsel und das Meer denken, an gemütliche Tavernen und köstliche Kleinigkeiten zu kühlem Wein. Die Urlaubslust ist also geweckt und wird mit diesem Kochbuch zumindest kulinarisch gestillt.

Die Rezepte sind unterteilt in „Salate & Vorspeisen“, „Vegetarische Gerichte“, „Fleisch“, „Fisch“, „Tradition trifft Moderne“, „Süßes & Desserts“ und „Getränke“.

Sie werden angereichert mit Tipps für Änderungen, z. B. kann man das Kaninchen in Zitronensauce auch mit Hühnchen oder Schweinekoteletts ausprobieren, oder Hintergrundinformationen wie bei dem Hülsenfrüchte-Topf, der traditionell zum Epiphania Fest gegessen wird.

Urlaubsfeeling daheim

Nicht nur das reduziert-sommerliche Cover, sondern auch die fröhlich-bunten Fotos lassen den Lesenden beim Durchblättern an die schöne Mittelmeerinsel denken. Für den nächsten Urlaub dort findet man in diesem Kochbuch auch viele Tipps, wen und was man dort besuchen kann, um den Urlaub auch kulinarisch abzurunden.

So gibt es außerdem Porträts über einen Kräuterladen, eine Käserei, eine Imkerei oder eine Weinkellerei. Dank der Adressen und Internetseiten ist es ein leichtes, sich auf Spurensuche zu begeben.

Griechische Zutaten

Wer das Glück eines griechischen Supermarkts in der Nähe hat, sollte bei diesem einen Großeinkauf einplanen. Wer dies nicht hat, findet die Zutaten auch ohne Probleme online. Einige Rezepte lassen sich auch mit den in Deutschland handelsüblichen Lebensmitteln zubereiten, aber es gehört schon irgendwie dazu, wenn man die originalen Zutaten kauft, z. B. bei dem Gerstenzwieback mit Tomate, das eine wunderbare Alternative zum altbewährten Bruschetta ist.

Hat man eine große Tüte „Paximadi“ gekauft, kann man sie auch gut für den „Kretischen Cheesecake“ verwenden, der dadurch nicht so süß schmeckt wie seine amerikanische Variante, oder für den „Kretischen Salat“, der zu (fast) allem passt.

Das „Gelbe Platterbsenpüree“ ist mal eine andere Version des Hummus und passt mit Brot perfekt als Snack bei einem Glas Wein.

Vegetarisch mit Auberginen

Die vegetarischen Gerichte sind häufig mit Auberginen zubereitet, beispielsweise als Zutat für einen Salat, als Schmorgemüse oder mit Bulgur. Wer das nicht mag, kann sich aber Variationen einfallen lassen.

Die „Süßen Käseküchlein“ schmeckten hervorragend, allerdings liefen sie beim Backen etwas auseinander. Beim nächsten Mal würden wir sie in Muffinförmchen backen, damit sie ihre schöne Form behalten.

Fazit

Das Kochbuch hat alles, was ein Kreta- oder Griechenland-Urlauber sich wünschen kann: originale Rezepte, wunderbare Fotos und viele Tipps zu der Mittelmeerinsel. Wer bis dahin noch nicht dort gewesen ist, wird es jetzt definitiv wollen und kann sich mit diesem Kochbuch die Zeit bis dahin verkürzen.  

Kreta

, Christian

Kreta

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Kreta«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Gemüse & Co.:
Vegetarische Küche

Ihr liebt die fleischlose Küche? Hier findet Ihr Kochbücher mit vegetarischen Rezepten. Titelbild: istock.com/AlexRaths

mehr erfahren