In der Küche mit Alain Passard

Erschienen: Januar 2013

Bibliographische Angaben

  • ISBN: 978-3-943143-74-4
  • 96 Seiten.

Couch-Wertung

Praktikabilität
Ausstattung

Praktikabilität

Ausstattung

Ein interessantes Verschenke-Buch für Koch- und Küchenfreunde mit hohem Unterhaltungsfaktor.

Leser-Wertung

Zum Bewerten, einfach Kochmützen klicken.

Zum Bewerten, einfach Kochmützen klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 5
0 x 4
0 x 3
0 x 2
0 x 1
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Silke Wronkowski
Bildgewaltig!

Buch-Rezension von Silke Wronkowski Mai 2013

Sterneköche, die sind schon so eine Spezies für sich. Sobald ihnen eine derartige Auszeichnung zuteil wird, könnte man meinen, steigt ihnen der Erfolg zu Kopfe, halten sie ihr eigenes Wort für Gesetz und sind der Chef im Ring, was sie dann auch noch mit wenig Zurückhaltung zur Schau stellen.

Ausnahmen bestätigen ja bekanntlich jede Regel, so also wenig verwunderlich, dass es sie auch unter den Stars der Küchenakrobatik gibt. Alain Passard scheint so einer zu sein. Angefangen hat alles mit zwei Sternen, die er bereits mit Ende zwanzig für seine Art Fleisch zuzubereiten, erhielt. Ungewöhnlich, dass er heute also ein Drei-Sterne-Restaurant in Paris besitzt und sich der Zubereitung von Gemüse verschrieben hat. Nicht irgendwelches, sondern das, was er selbst in seinen eigenen Gärten mit viel Liebe für Details anbaut. Er trägt auch keine schicke Kochuniform. Nein, ein Hemd, eine Schürze und eine Schlagjeans tun's auch. Und um das Bild des lässigen Alain abzurunden, sieht er es gar nicht ein, ein schön bebildertes großformatiges Kochbuch zu veröffentlichen, das seinen Kreationen huldigt.

Für Alain Passard stehen die Zutaten und deren Qualität im Vordergrund. Da wird aus ein paar Erbsen, salziger Butter und einer Pampelmuse eine wahrhafte Geschmacksexplosion, einzig und allein durch die Frische und Anbauart der Zutaten. Speisen werden zu Metaphern für Gefühle und Kindheitserinnerungen, für Gerüche und Situationen. Aber wie fängt man das zwischen zwei Buchdeckel gepresst ein?

Wer letztendlich die Idee dazu hatte, wird nicht erwähnt, aber der eigene Alain Passard hat mitgemacht und das Ergebnis In der Küche mit Alain Passard unterstreicht seine Individualität vortrefflich. Christophe Blain, ein in Frankfreich bekannter, aufstrebender Comiczeichner, hat den Maître‎ über zwei Jahre lang begleiten dürfen. Sie lesen richtig: Ein Comiczeichner und eine Spanne von zwei Jahren! Er durfte in Töpfe schauen, wurde bekocht, hat viele Gespräche mit dem Passard geführt, die seine anfängliche Skepsis, die Blain ebenfalls in Form eines Comics darstellt, in eine wahre Bewunderung für Passard umschlagen lässt.

In zahlreichen kleinen Geschichten - als Comic gezeichnet und mit Text und wörtlicher Rede versehen, versteht sich - fängt der Zeichner ein Bild des Sterne-Kochs ein, das einen an Superhelden denken lässt. Groupies hat er, trance-artige Zustände erreicht er beim Kochen, und doch schafft er es auch nach zwei Jahren Christophe Blain mit seinen Speisen zu verblüffen.

Natürlich gibt es eine handvoll Rezepte, die dann in reiner Textform mit Zutatenliste und Anleitung eine Seite füllen. In Anbetracht des Stellenwertes der rohen Zutat, bleibt lediglich fraglich, ob man selbst eine dieser Geschmacksbomben nach zu kochen vermag.
Als Kochbuch ist dieses Buch eher ungeeignet. Als "Lust auf's Kochen machen" funktioniert es auf eine charmant moderne Weise. Und sicherlich denken Sie bei der letzten Seite angekommen, über eine Tischreservierung in Passards Pariser Restaurant L'Aprege nach.

In der Küche mit Alain Passard

In der Küche mit Alain Passard

Deine Meinung zu »In der Küche mit Alain Passard«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.