Gut gekocht - Das Grundkochbuch

  • Kosmos
  • Erschienen: Januar 2010
  • ISBN: 978-3-440-12240-2
  • 240 Seiten.
Gut gekocht - Das Grundkochbuch
Gut gekocht - Das Grundkochbuch
Wertung wird geladen
Brigitte Teigeler
5

Kochbuch-Couch Rezension vonMai 2010

Praktikabilität

Besonders für Koch-Neulinge geeignet, aber auch für erfahrenere Hobbyköche Alle Rezepte sehr anschaulich beschrieben – mit hilfreichen Bilderfolgen. sind überwiegend alltagstauglich und leicht nachzukochen.

Ausstattung

Auffallend schöne Gestaltung, tolle Fotos

Mühelos kochen lernen - auch für Einsteiger

Grundkochbücher haben meist einen Nachteil: Sie sind zwar grundsolide, oft aber auch grundlangweilig. Ganz anders präsentiert sich hier das neue Grundkochbuch "Gut gekocht" aus dem Kosmos-Verlag. Mit einem frischen Design, einer gelungen Rezeptauswahl und vielen Schritt-für-Schritt-Fotos überzeugt das Buch in allen Bereichen. Selbst Koch-Neulinge werden damit Klassiker wie Wiener Schnitzel, Sauce Hollandaise oder selbstgemachtes Schokoladeneis ohne größere Probleme auf den Tisch zaubern.

Das Besondere an diesem Buch: Alles, was für die Zubereitung wirklich wichtig ist, kann der Leser nicht nur nachlesen, sondern auch anschauen. Fast jedes Gericht erläutert – zusätzlich zum Rezept - die wichtigsten Schritte anhand von Bildern. Dabei erfährt man, wie es aussehen muss, wenn man Rühreier stocken lässt, wie Garnelen aus der Schale gelöst und entdarmt werden oder wie man Vanilleschoten auskratzt. So hat man das Gefühl, einem Koch direkt über die Schulter schauen zu können – und das macht das Nachkochen ganz einfach.

Auch die Struktur überzeugt. Es finden sich Rezepte zu Brühen, Suppen und Soßen, zu Eiern, zu Fisch und Meeresfrüchten, zu Fleisch und Geflügel, zu Gemüse und Kartoffeln, zu Hülsenfrüchten, zu Reis und Getreide, zu Pasta, Pizza & Co. und natürlich zum krönenden Abschluss: das süße Finale. Jedes Kapitel startet mit Informationen zum "Kaufen, Lagern & Zubereiten" der einzelnen Lebensmittel. Hier erfährt der Leser, wie sich ein frisches Ei erkennen lässt, auf was beim Einkauf von Fisch und Fleisch zu achten ist oder welche Kartoffel für welches Gericht verwendet wird.

Die Auswahl der Rezepte reicht von ganz unkomplizierten Gerichten bis hin zu festlichen Speisen. Pfannkuchen und Bratkartoffeln finden sich ebenso wie Jakobsmuscheln oder thailändisches Entenragout. Insgesamt sind viele Klassiker vertreten, zum Beispiel Forelle blau, Sauerbraten mit Rosinen, Entenbrust mit Orangensauce, Blumenkohl & Brokkoli mit Käsesauce, Kartoffelgratin, Semmelknödel, Lasagne klassisch und Bayerische Creme. Zusammengestellt wurden die Rezepte von Cornelia Schinharl, die mit über 50 veröffentlichten Büchern zu den erfolgreichsten Kochbuchautorinnen im deutschsprachigen Raum zählt. Sie hat für ihre Bücher schon viele Auszeichnungen erhalten, darunter sieben Silbermedaillen der Gastronomischen Akademie und den World Cookbook Award.

Fast jedes Rezept wird auf einer Doppelseite vorgestellt. Unter "So geht’s" wird in mehreren Schritten anschaulich beschrieben, was zu tun ist. Die Rezepte lassen sich nicht nur leicht nachkochen, sondern schmecken auch toll. Besonders das selbstgemachte Schokoladeneis mit Schokostückchen stellt wahrscheinlich jedes Eis ´vom Italiener´ in den Schatten. Auch gibt es immer eine einigermaßen passende Zeitangabe. Zu jedem Rezept werden außerdem noch einige Varianten vorgestellt, zum Beispiel bei Risotto mit Kürbis die Varianten Spargel-Risotto und Spinat-Risotto. So lässt sich ohne Probleme auch etwas Neues ausprobieren. Anschaulich wird das Ganze durch die bereits erwähnten Bilderfolgen ("Das ist wirklich wichtig"), die nicht nur hilfreich, sondern auch wunderbar anzuschauen sind.

Überhaupt ist das Buch ein optischer Leckerbissen. Das ungewöhnliche Format (nahezu quadratisch) mit dem weichen, flexiblen Einband ist sehr ansprechend und liegt gut in der Hand. Optimal in Szene gesetzt sind auch die Einstiegsseiten der einzelnen Kapitel mit den Tipps zum "Kaufen, Lagern & Zubereiten". Verantwortlich für das überaus gelungene Layout sind der Foodstylist Michael Pannewitz und der Fotograf Alexander Walter. Wer einen Blick in das Buch werfen möchte – unter www.gut-gekocht.de kann man sich durch die ersten Seiten des Buches blättern und eine kleine Kostprobe genießen.

Fazit:

Kochen kann also ganz einfach sein – zumindest wenn man es mit diesem neuen Grundkochbuch lernt. Schritt für Schritt vermittelt "Gut gekocht" die wichtigsten Tricks und Kniffe der modernen Küche. Es ist vor allem Koch-Neulingen zu empfehlen, die von der gelungenen Rezeptauswahl und den anschaulichen Bilderfolgen in jedem Fall profitieren werden.

Gut gekocht - Das Grundkochbuch

, Kosmos

Gut gekocht - Das Grundkochbuch

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Gut gekocht - Das Grundkochbuch«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Gemüse & Co.:
Vegetarische Küche

Ihr liebt die fleischlose Küche? Hier findet Ihr Kochbücher mit vegetarischen Rezepten. Titelbild: istock.com/AlexRaths

mehr erfahren