Fun Food for Kids

  • Frech
  • Erschienen: Februar 2022
Fun Food for Kids
Fun Food for Kids
Wertung wird geladen
Kathrin Walther
5

Kochbuch-Couch Rezension vonApr 2022

Praktikabilität

Die Zutaten gehören zum gängigen Sortiment von Discountern oder Supermärkten. Die Rezepte lassen sich in wenigen Schritten kinderleicht umsetzen.

Ausstattung

Das Buch kann durch ansprechende Fotos, bebilderte Anleitungen und einen ausführlichen Anhang mit Tipps zur Entwicklung eigener Kreationen überzeugen.

Gesundes Essen mit Spaßfaktor

Bei vielen Kindern stehen Brokkoli, Apfel oder Gurke auf der Beliebtheitsskala der Nahrungsmittel eher auf den unteren Plätzen oder werden in einigen Fällen sogar ganz verschmäht. Für Eltern eine schwierige Situation, schließlich sind Obst und Gemüse reich an Vitaminen und gehören zu einer ausgewogenen Ernährung dazu. Also was tun, damit die ganzen guten Nährstoffe irgendwie ins Kind kommen? Jessica Nebel kennt dieses Problem aus eigener Erfahrung, doch ihren kreativen Obst- und Gemüse-Kreationen kann keiner lange Widerstehen, sodass selbst der größte Skeptiker in Sachen gesunder Rohkost gefallen an Birne, Banane und Co finden kann!

Mit Ella Zitronella quer durch die Obst- und Gemüsewelt

Lange konnte Ella Zitronella nicht viel mit Obst und Gemüse anfangen, bis sie eines Tages dabei war, als sich ein ganz normaler Apfel in einen Elefanten verwandelte. Seitdem ist ihr Interesse für Obst und Gemüse geweckt, welches sie gerne mit anderen Kindern und Erwachsenen in einem Buch teilt, damit auch sie ihre Freude an Obst und Gemüse entdecken.

Für alle, die noch nie eine normale Birne in einen Wal verwandelt oder aus einem Pfirsich einen Löwen gemacht haben, gibt es zunächst eine kurze Einführung, in der auf die wichtigsten Utensilien und Zutaten eingegangen wird, die bei der Erstellung eigener Kreationen hilfreich sind. Anschließend geht es auch schon direkt mit dem ersten Abschnitt los, in dem es um „Obsttiere und süße Snacks“ geht. Neben Erdbeer-Zwergen tummeln sich hier beispielsweise Trauben Dinos oder auch Bananen-Schafe. Im nächsten Teil finden sich in „Herzhaftes für Zwischendurch“ unter anderem Gurken-Krokodile, Spiegelei-Bärchen und ein Paprika-Regenbogen-Brot. Zum Abschluss gibt es noch Ideen für „Besondere Anlässe“. Passend zu Ostern gibt es Hefe-Hasen, für Weihnachten einen Gurken-Tannenbaum oder gruselige Avokado-Toast-Monster zu Halloween. Wer nun selbst kreativ werden möchte, findet anschließend noch einige Tipps und Vorschläge zur „Entwicklung eigener Fun-Food-Ideen“.

Kreative Kreationen für Kinder und Erwachsene

Das Buch richtet sich gleichermaßen an Kinder wie auch Erwachsene. Sind die Kinder noch zu klein, um selbst aktiv zu werden, eignet sich das Buch gut für Eltern, die die lieben Kleinen von Obst und Gemüse überzeugen wollen, was mit den tollen Kreationen gut gelingen kann. Ist das Interesse einmal geweckt, können die Kinder je nach Alter mithelfen oder auch alleine kreativ werden.

Da es zu jedem Rezept ein Bild mit dem fertigen Ergebnis und zusätzlich zur Text- noch eine Bildanleitung gibt, können auch Kinder, die noch nicht lesen können, anhand des Fotos selbst ein Rezept aussuchen und mithilfe der Bildanleitung die Schritte nachvollziehen und je nach Alter in Teilen oder auch ganz umsetzen. Bei einigen Rezepten findet sich das Symbol von Ella Zitronella, bei dem sich zusätzliche Tipps zur Umsetzung finden und bei einer Glühbirne folgt spannendes Hintergrundwissen. Das Stern-Symbol im letzten Teil des Buches weist auf Übungen hin, die die eigene Kreativität anregen und zu neuen Kreationen inspirieren.

Neben Obst und Gemüse werden für die meisten Rezepte noch weitere Zutaten wie Zuckeraugen, verschiedene Streusel oder Mini-Marshmallows zum Dekorieren sowie Erdnussbutter als natürliches Klebemittel benötigt. In vielen Rezepten kommt zudem Lebensmittelfarbe zum Einsatz, die sich oft jedoch auch durch Rote-Bete-Saft oder je nach Rezept durch Brokkoli oder Spinat ersetzen lässt, wie in den Tipps zu lesen ist. Für alle, die den Einwand haben, dass einige der Zutaten nicht „gesund“ sind, gibt die Autorin den Hinweis, dass es gerade diese Zutaten sind, die die Motivation Gesundes zu essen steigern, was ja letztendlich das Ziel der meisten Eltern sein wird. Ob nun zwei Zuckeraugen zusätzlich verspeist werden, sollte da erst einmal nebensächlich sein.

Das Buch in der Praxis

Getestet wurden bei uns das Bananen-Schweinchen und die Bananen-Monster. Beide Anleitungen ließen sich ohne Schwierigkeiten umsetzen und es machte sowohl kleinem als auch großem Koch Spaß, das Brot und die Banane kreativ zu gestalten. Besonders schön an den Rezepten ist, dass auch schon kleine Kinder, die sonst noch nicht mit Küchenwerkzeugen hantieren können, beim Dekorieren mitmachen können und das Gefühl bekommen, gut mitgeholfen zu haben. So schmeckt das Ergebnis doppelt gut, was dann nicht nur an der tollen Optik liegt. Gleichzeitig wird die Neugier auf Obst und Gemüse geweckt und schon beim Einkaufen geschaut, was sich für neue Kreationen eignet.

Fazit

Ein tolles Buch, dass selbst mäkeligen Obst- und Gemüse-Essern Spaß an gesundem Essen macht und durch tolle Kreationen und kreative Ideen überzeugen kann!

Fun Food for Kids

, Frech

Fun Food for Kids

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Fun Food for Kids«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Gemüse & Co.:
Vegetarische Küche

Ihr liebt die fleischlose Küche? Hier findet Ihr Kochbücher mit vegetarischen Rezepten. Titelbild: istock.com/AlexRaths

mehr erfahren