Fever-Tree Cocktails

Erschienen: September 2018

Couch-Wertung

Praktikabilität
Ausstattung

Praktikabilität

Einfach loslegen und mixen. Die Anzahl der sorgfältig ausgewählten und aufeinander abgestimmten Zutaten variiert deutlich. Manche Fever-Tree Produkte sind eher über den Getränke-Fachhandel oder online zu beziehen.

Ausstattung

Kompaktes und sehr ansprechendes Format mit animierenden Bildern.

Leser-Wertung

Zum Bewerten, einfach Kochmützen klicken.

Zum Bewerten, einfach Kochmützen klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 5
0 x 4
0 x 3
0 x 2
0 x 1
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
André C. Schmechta
Anleitung für Getränke-Hits

Buch-Rezension von André C. Schmechta Okt 2018

Liebhaber des Cocktail-Klassikers „Gin Tonic“ dürfte der Name Fever-Tree ganz sicher sofort ein Begriff sein. Das in verschiedenen Geschmacksrichtungen verfügbare Tonic Water der Marke Fever-Tree hat in den letzten Jahren nicht nur Szene-Bars auf der ganzen Welt erobert, sondern auch die hiesigen Supermärkte und damit den heimischen Barkeeper erreicht. Das Buch „Fever-Tree“ Cocktails präsentiert Rezeptideen aus aller Welt, die eben ein Produkt des britischen Herstellers als Hauptzutat haben - keineswegs nur Tonic Water.

Charles Rolls und Tim Warrilow haben Fever-Tree im Jahr 2004 gegründet. In der kurzen Einführung erzählen uns die beiden etwas zur Entstehungsgeschichte, den Inhaltsstoffen ihrer Getränke und dem Qualitätsbewusstsein der Unternehmer. Doch im Wesentlichen ist „Fever-Tree Cocktails“ eine Rezeptsammlung. Barkeeper aus Bars der ganzen Welt präsentieren ihre Cocktail-Highlights.

Auch ich stoße gerne mit Freunden mit einem guten Gin-Tonic an. Entsprechend neugierig war ich auf Rezepte, die Tonic Water als Hauptzitat haben, aber statt Gin auch mal andere Geschmacksvariationen bieten.

Der Cocktail „As we Dream well“ von Barkeeperin Kirsten Holm aus der K-Bar in Kopenhagen ist ein solcher Kandidat. Kirsten Holm hat ihn kreiert, um eine frische Alternative zu Aperol-Spritz anbieten zu können. Kumquats, Basilikum, Zitrone, Kirschlikör, Weißwein und Aperol sind die Zutaten, die mit mediterranem Tonic Water gemixt werden. Das Ergebnis ist ein unglaublich fruchtig, erfrischender Drink, der nicht nur bei sommerlichen Temperaturen als Apertif in geselliger Runde gereicht werden. Wir und unsere Gäste waren begeistert.

„Missionary‘s Fortune“ hat als alkoholische Basis Rum, bekommt durch Pfirsich-Schnaps und Minze eine fruchtig frische Note. Auch hier wird mit Tonic Water aufgeschüttet.

Doch nicht nur Tonic Water stammt aus dem Hause Fever-Tree. Auch Ginger Beer, Ginger Ale, Madagascan Cola oder Limonade gehört zur Produktfamilie.
Mit letzter präsentiert sich der von Sorbet inspirierte „Amalfi-Ice“ entsprechend sommerlich. Limoncello, Wodka und Vanille-Eis werden mit Fever-Tree Sicilian Limonade in Einklang gebracht. Die Limonade wird vielleicht nicht in jedem Supermarkt zu finden sein.

Wie wäre es hingegen in der kalten Jahreszeit mit dem „Ruby Winter Cup“ (aus der Bar „Ruby“ in Kopenhagen), der durch seine üppige Garnierung mit Zimt, Sternanis, Orangenschale, Minze und Puderzucker echtes Weihnachtsfeeling aufkommen lässt.

Fazit:

Fever-Tree steht drauf und Fever-Tree ist auch drin. Insgesamt 125 Rezepte finden sich im kompakten und sehr ansprechend gestalteten Format. Entsprechende Vielfalt wird für abwechslungsreiche Drinks geboten. Dabei variiert die Anzahl der sorgfältig ausgewählten und aufeinander abgestimmten Zutaten deutlich.
Kurze Ausführungen zur Idee und Entstehung des Cocktails liefern zudem auch Wissenswertes zu bekannten Vorbildern oder spezifischen Eigenschaften von Zutaten und ihrer Zubereitung.

So empfiehlt sich das Buch für Freunde von Fever-Tree - und solche, die es noch werden wollen - die auch mal abseits gewöhnlicher Cocktails den einen oder anderen Getränke-Hit bei Freunden landen wollen. Natürlich gehört auch eine ordentliche Portion Übung und das passende Werkzeug dazu, um die wohlklingenden Cocktails auch optisch, wie auf den sehr animierenden Bildern im Buch, herzurichten.

Fever-Tree Cocktails

Fever-Tree Cocktails

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Fever-Tree Cocktails«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.