Familienküche super easy

Erschienen: Mai 2021

Couch-Wertung

Praktikabilität
Ausstattung

Praktikabilität

Cora Wetzstein zeigt mit ihren 70 Rezepten, dass man mit wenig Zutaten abwechslungsreich und schnell kochen kann. Sie regt gleichzeitig durch alternativ angegebene Zutaten zur Eigeninitiative an. Alle Rezepte sind auch für Anfänger geeignet, wobei ein wenig Erfahrung hilfreich sein könnte.

Ausstattung

Alle Rezepte sind mit einem ganzseitigen Bild versehen, das alleine schon Appetit macht und die 70 Gerichte von Suppen, Salate über Fisch, Fleisch, Vegetarischem bis hin zu Süßem tun das Übrige. Alle Zutaten sind übersichtlich gelistet, Alternativen und Tipps werden gegeben und die Anleitung ist stets strukturiert und sehr gut nachvollziehbar.

Wertung wird geladen
Carola Krauße-Reim
Schnell und abwechslungsreich

Rezension von Carola Krauße-Reim Mai 2021

Welche/r berufstätige Mutter oder Vater kennt das nicht: kaum ist man zu Hause, treffen die hungrigen Horden ein und wollen möglichst schnell verköstigt werden. Da bleibt oft wenig Zeit zum Kochen ausgewogener Mahlzeiten. Doch das ändert sich jetzt, denn Cora Wetzstein, selber zweifache Mutter, legt mit Familienküche ein Kochbuch vor, das sowohl leckere, wie gesunde und vor allem schnelle Gerichte enthält.

Nicht alles ist in Stein gemeißelt

Gleich zu Beginn gibt die Autorin einige gute Tipps für eine „stressfreie Familienküche“. Eine gute Planung und ein optimal sortiertes Vorratslager sind dabei ebenso wichtig, wie Gelassenheit, wenn „Das schmeckt mir nicht“ als einziges Lob zu hören ist. Als Vorrat empfiehlt Wetzstein u.a. den „Verwandlungskünstler“ Bokkoli (frisch oder tiefgefroren), Zwiebeln, Tomaten (frisch oder in der Dose), Tiefkühlfisch, Nudeln, Kartoffeln, Reis und Minutenschnitzel, die sich blitzschnell auch einmal in Hackfleisch „verwolfen“ lassen.

Bevor es losgeht, kommen noch einige grundsätzliche Hinweise zu den Rezepten, vor allem, dass auf exotische Gewürze verzichtet wurde, weil die vielleicht nicht vorhanden sind. Aber natürlich kann man neben Pfeffer und Salz auch auf andere Spezereien aus dem Fundus zurückgreifen, die etwas mehr Diversität an die Gerichte bringen können. Auch die Zutaten sind nicht zwingend vorgeschrieben – was da ist wird verkocht: Paprika kann den Brokkoli ersetzen, Zucchini und Tomaten das Tiefkühl-Mischgemüse… So gibt dieses Kochbuch auch oft nur Anstoß für Mahlzeiten, die nach Gutdünken variiert werden können.

Bilder machen Appetit

Alle Rezepte sind mit einem ganzseitigen Bild versehen, das alleine schon Appetit macht und die 70 Gerichte von Suppen, Salate über Fisch, Fleisch, Vegetarischem bis hin zu Süßem tun das Übrige. Alle Zutaten sind übersichtlich gelistet, Alternativen und Tipps werden gegeben und die Anleitung ist stets strukturiert und sehr gut nachvollziehbar. Hier können auch Neueinsteiger Köstliches für die Familie kochen. Die Zubereitungszeit hat auch immer gestimmt und gibt so einen guten Hinweis, welches Gericht in der zur Verfügung stehenden Zeit zu schaffen ist.

Wir konnten uns fast nicht entschließen, was wir kochen sollten, sah doch alles so köstlich aus. Es wurden dann „“Käse-Fleisch-Küchlein mit Ofengemüse“, „Curry-Nuss-Reis mit gebratenem Fisch“ (wobei wir auf die Nüsse verzichteten), „Pizzabrote mit Tomate und Paprika“, „Kaspressknödel mit Tomate-Gemüse-Sauce“, „Fruchtiger Crumble mit Sahnetopping“ und „Quarkküchlein mit Zuckerstaub“. Wir haben alles noch kräftig nachwürzen müssen (1 Prise Salz und Pfeffer auf z.B. 480g Fleisch ist einfach zu wenig) und manchmal auch noch einige ergänzende Kräuter benutzt, bevor es uns wirklich geschmeckt hat, aber darauf hatte die Autorin ja auch schon hingewiesen. Am wenigsten waren wir von den beiden süßen Gerichten überzeugt, denn ihnen fehlt doch sehr der Geschmack, wenn man sich auf die angegebene Menge Zucker verlässt und den kann man dann schlecht noch nachgeben. Leider waren die Streusel beim Crumble alles andere als knusprig und ergaben eher eine etwas fade Masse.

Fazit

Mit „Familienküche“ könnten die Zeiten der Tiefkühlpizza und des Döners vorbei sein. Cora Wetzstein zeigt mit ihren 70 Rezepten, dass man mit wenig Zutaten abwechslungsreich und schnell kochen kann. Sie regt gleichzeitig durch alternativ angegebene Zutaten zur Eigeninitiative an. Alle Rezepte sind auch für Anfänger geeignet, wobei ein wenig Erfahrung hilfreich sein könnte, denn alle Gerichte sind sehr dezent gewürzt.

Familienküche super easy

Familienküche super easy

Deine Meinung zu »Familienküche super easy«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Gemüse & Co.:
Vegetarische Küche

Ihr liebt die fleischlose Küche? Hier findet Ihr Kochbücher mit vegetarischen Rezepten. Titelbild: istock.com/AlexRaths

mehr erfahren