Einfach gut kochen - Der Steira Wirt in Trautmannsdorf

Erschienen: Januar 2013

Bibliographische Angaben

  • ISBN: 978-3-7025-0719-0
  • 192 Seiten.

Couch-Wertung

Praktikabilität
Ausstattung

Praktikabilität

Die Komplexität der Rezepte könnte Anfänger und Gelegenheitsköche überfordern. Übersichtliche Zutatenliste und Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit zahlreichen Abbildungen. Der Titel mag ein wenig irreführend sein, vor allem für Österreichliebhaber geeignet.

Ausstattung

Übersichtlich und trotzdem ansprechend. Kreativ angerichtete Speisen sind gekonnt ins rechte Licht gerückt

Leser-Wertung

Zum Bewerten, einfach Kochmützen klicken.

Zum Bewerten, einfach Kochmützen klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 5
0 x 4
0 x 3
0 x 2
0 x 1
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Kathrin Plett
Die kulinarische Seite Österreichs

Buch-Rezension von Kathrin Plett Mai 2013

Denkt man an die Küche Österreichs, fallen einem wahrscheinlich direkt Spezialitäten wie Kaiserschmarrn, Germknödel oder Wiener Schnitzel ein. Doch das ist längst nicht alles: Richard Rauch präsentiert in seinem ersten Buch seine besten Kreationen von Vorspeisen und Suppen über Fisch- und Fleischgerichte bis hin zu verlockenden Desserts. Aufgelockert wird seine Sammlung durch viele Bilder und Geschichten rund um Küche, Land und Leute.

Schon der erste Blick ins Buch erweist sich als eine übersichtlich sortierte Sammlung verschiedenster Rezepte und Anekdoten. Bereits bei den „kleinen Happen und Gaumenschmeichlern“ und den „erlesenen Vorspeisen und Suppen“ zeigt sich, dass es sich bei den vorgestellten Rezepten nicht um alltägliche Familiengerichte handelt, die schnell auf den Tisch gezaubert werden, wenn die Kinder aus der Schule kommen. Für jede Speise ist eine komplette Seite mit dem zugehörigen Bild zum Rezept reserviert, welches eindeutig Sterneküchenniveau beweist. Mit viel Liebe zum Detail wird zum Beispiel das Beef Tatar nicht einfach auf den Teller aufgelegt, sondern in einen ausgekochten Rinderknochen gefüllt und mit einer mit Schnittlauch garnierten Butterflocke auf ausgestochenem und getoastetem Vollkornbrot serviert.

Auch die Hauptgerichte, die mit „kreative Fischküche“ und „feine steirische Wirtshausküche“ tituliert werden, machen ihrem Namen alle Ehre. So wird bei Richard Rauch keine einfache Fischsuppe mit Räucherforelle aufgetischt, sondern in „Sellerietascherln mit Räucherforelle und Sellerie-Erdäpfel-Fond“ umgewandelt und auf auf diese Weise zum optischen Gaumenschmaus.

Zu guter Letzt dürfen natürlich die „unwiderstehlichen Desserts“ nicht fehlen, für die Österreich bekannt ist und die bei Richard Rauch nicht weniger verführerisch wirken und zum Nachkochen animieren.

Die Gestaltung der Rezepte selbst ist gut verständlich. Jedes Rezept verfügt über eine übersichtliche Zutatenliste, die, je nachdem aus wie vielen unterschiedlichen Komponenten das spätere Gericht besteht, in die verschiedenen Zubereitungsabschnitte unterteilt ist. Auch die einzelnen Schritte lassen sich gut nachvollziehen, richten sich jedoch eher an erfahrene Köche, da die Komplexität der Rezepte Anfänger und Gelegenheitsköche doch überfordern kann.

Vor allem begeisterte Österreichurlauber kommen ganz auf ihre Kosten, wenn Rauch über das Thermen- und Vulkanland, die Bodenschätze Österreichs oder aber auch über seine Familie erzählt.

Fazit:

Einfach gut kochen bietet interessante Einblicke in die Küche und die Vorzüge unseres Nachbarlandes. Zwar sind die Gerichte nicht ganz „einfach“ und der Titel etwas irreführend, dennoch werden vor allem Österreichliebhaber, die sich auch für das Land interessieren, auf ihre Kosten kommen.

Einfach gut kochen - Der Steira Wirt in Trautmannsdorf

Einfach gut kochen - Der Steira Wirt in Trautmannsdorf

Deine Meinung zu »Einfach gut kochen - Der Steira Wirt in Trautmannsdorf«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.