Der Käse-Atlas

Erschienen: August 2019

Couch-Wertung

Praktikabilität
Ausstattung

Praktikabilität

Viele der besprochenen Käse sind nur lokal oder regional erhältlich, sodass man sie zwar nach der Lektüre theoretisch kennt, zur Verkostung allerdings kaum Gelegenheit bekommt - sofern man nicht die Fahrt zum Herstellungsort in Kauf nimmt.

Ausstattung

Die Informationen über 400 Käsesorten aus 25 Herkunftsländern alleine laden schon zum Schmökern ein, die zahlreichen ergänzenden Details aber machen das Buch zu etwas Besonderem. Immer wieder entdeckt man Neues, Interessantes und Praktisches.

Leser-Wertung

Zum Bewerten, einfach Kochmützen klicken.

Zum Bewerten, einfach Kochmützen klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 5
0 x 4
0 x 3
0 x 2
0 x 1
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Carola Krauße
Wirklich ALLES zum Thema Käse

Buch-Rezension von Carola Krauße Sep 2019

Tristan Sicard ist Journalist und Käsehändler mit eigenem Laden in Lille. Man merkt ihm die Begeisterung für dieses Lebensmittel an. Kein anderes mir bekanntes Buch über Käse ist so umfangreich wie „Der Käse-Atlas“. In den Kapiteln „Geschichte und Herstellung“, „Käse aus aller Welt“, „Terroirs und Regionen“ und „Käse genießen“ wird wirklich jede erdenkliche Facette zum Thema Käse beleuchtet.

Geschichte und Herstellung

Hier werden u.a. die unterschiedlichen Milchrassen, die Fütterung der Tiere, die Käseherstellung, das französische Käseetikett, sowie die EU-Gütesiegel eingehend erläutert. Einen großen Anteil an diesem Kapitel hat die Vorstellung der 11 Käsefamilien, wie z.B. „Frischkäse“ oder „Käse mit gebranntem und gepresstem Teig“.

Käse aus aller Welt

In dem Hauptkapitel des Buches werden die Käse in der jeweiligen Käsefamilie alphabetisch aufgelistet. Die Informationen bestehen aus Namen, Herkunftsland/Region, Milchart, Größe, Gewicht und Fettgehalt. Dazu gibt es eine kurze Beschreibung des Käses und seines Geschmacks. Ergänzt wird das ganze durch ein angenehm großes Foto.

Terroirs und Regionen

Die Herkunftsländer der besprochenen Käse werden auf Land- und teilweise sogar Regionalkarten abgebildet, auf denen die Herstellungsorte eingezeichnet sind. In der Legende werden wiederum Milchrasse und Seitenzahl der Besprechung genannt.

Käse genießen

Hier geht der Autor u.a. der Frage nach, was den Geschmack eines Käses bestimmt und was Geruch und Geschmack beim Esser bewirken. Welche Begleiter ideal für welchen Käse sind, ist ein sehr interessantes Thema dieses Kapitels, werden hier doch nicht nur die obligatorischen Weine genannt, sondern auch Fruchtsäfte, Biere, Whiskys und sogar Tees! Die anschließende Auflistung von Käseplatten für unterschiedliche Anlässe und unterschiedliche Zusammensetzungen ist quasi der praktische Teil dieses Buches, der zum Ausprobieren einlädt. Zum Schluss wird dann sogar noch das fachgerechte Verpacken der verschiedenen Käse beschrieben und bildlich dargestellt, damit den guten Stücken während Transport und Aufbewahrung nichts passiert. Ein Glossar, ein Käseregister und die Kapitel in der Übersicht beenden das Buch.

Wunderbares Buch zum Schmökern mit kleinen Praxis-Schwächen

„Der Käse-Atlas“ ist ein sehr umfangreiches Werk, das aber nie langweilig zu lesen ist. Die Informationen über 400 Käsesorten aus 25 Herkunftsländern alleine laden schon zum Schmökern ein, die zahlreichen ergänzenden Details aber machen das Buch zu etwas Besonderem. Immer wieder entdeckt man Neues, Interessantes und Praktisches. Die Zusammenstellung der verschiedenen Käseplatten hat uns dann auch gleich zu einem „Käseabend“ animiert. Doch, selbst unser gut sortierter Feinkostladen hatte nur zwei der für unsere Platte benötigten Käse im Angebot. Und genau hier liegt der Schwachpunkt des Buches. Viele der besprochenen Käse sind nur lokal oder regional erhältlich, sodass man sie zwar nach der Lektüre theoretisch kennt, zur Verkostung allerdings kaum Gelegenheit bekommt - sofern man nicht die Fahrt zum Herstellungsort in Kauf nimmt. Sollte man sich dann wirklich auf den Weg machen, wäre eine e-book-Variante des „Käse-Atlas“ von großem Vorteil. Denn für die Recherche vor Ort ist das „pfundige“ Buch doch  ganz schön unhandlich. 

Fazit:

„Der Käse-Atlas“ ist ein Must-Have für jeden Käseliebhaber. Hier wird viel Wissen auf angenehme Weise an den Leser gebracht. Jede erdenkliche Information zum Thema Käse wird anschaulich behandelt, ganz besonders ausführlich natürlich die beschriebenen Käsesorten. Wer allerdings unbedingt eine der Käseplatten ausprobieren will oder seinen gerade neu entdeckten Lieblingskäse kaufen und kosten möchte, könnte damit wohl das nächste Urlaubsziel auserkoren haben, denn diese Käse bekommt man selten außerhalb der Herstellungsregion.

Der Käse-Atlas

Der Käse-Atlas

Deine Meinung zu »Der Käse-Atlas«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.