Das Kochbuch: Mit den besten Rezepten aus der TV-Serie

  • ZS
  • Erschienen: Januar 2010
  • ISBN: 978-3-89883-266-3
  • 256 Seiten.
Wertung wird geladen
Chris Langmandel
4

Kochbuch-Couch Rezension von Chris Langmandel Mai 2010

Praktikabilität

Durchweg gut nachzukochen, sehr einsteigerfreundlich. Die Anleitungen sind kurz und präzise, dennoch aber immer ausreichend. Sehr gut. Alles sollte im örtlichen, gut sortierten Supermarkt zu finden sein.

Ausstattung

Vielleicht etwas zu sehr auf Information zentriert, ein etwas liebevollere Gestaltung, gerade im Bildbereich, hätte das Ergebnis verbessert.

Wünsch dir Sass jetzt auch als Buch!

Das Vorwort des Buches nimmt es vorweg: Einen Mangel an Kochbüchern oder -sendungen gibt es im Moment sicher nicht, umso erstaunlicher ist die Präsenz des ´Dauerbrenners´ Rainer Sass. Seit über 25 Jahren kocht Sass, der nie eine Kochlehre absolviert hat, im deutschen Fernsehen und zog dabei im Laufe der Zeit eine veritable Menge an Fans und eine ebenso große Schar von Kritikern an.

Vielfach wird ihm sein Stil zum Vorwurf gemacht, der - zu locker daherkommend - den Charakter einer Informationssendung zu sehr zur Show verfälschen würde. Aber: Kochsendungen sind ja alles Mögliche, aber schon lange keine Informationssendungen mehr. Der Showanteil nimmt allerorten zu und erreicht mitunter ein absurdes Niveau – wie zum Beispiel in Formaten wie "Deutschlands Meisterkoch". Sass ist also höchstens als Vorreiter einer Entwicklung zu sehen, die ihn längst überholt hat.Nun legt er jedenfalls ein Kochbuch vor, das die besten Gerichte seiner Sendung zusammenfasst und sehr kompakt präsentiert.

Unpersönlich aber informativ

Recht schnell muss der Leser bei der Lektüre des Buches feststellen, dass es sich hier um eine typische Rezeptsammlung handelt, und es sind keine kleine Geschichten, witzige Anekdoten aus der Sendung oder begleitende Infos aus der Hand des Meisters integriert. Neben einem Vorwort des NDR-Programmdirektors finden sich ausschließlich Rezepte im Buch – ulkig, wenn man bedenkt, dass man Rainer Sass oft seinen ´grellen´ Stil während der Sendung vorgeworfen hat. Man mag nun rätseln, inwieweit Sass bewusst eine Rezeptsammlung vorlegen wollte, die so ganz anders als seine Sendung ist; es ihm diesmal vielleicht wichtig war, dass es nur um seine Rezepte und nicht um ihn gehen sollte.Wie auch immer, den einen mag es irritieren, den anderen freuen – der wahre Rainer Sass-Fan mag etwas enttäuscht sein.

Rezept-Kanonade erster Güte

Mit der Einteilung seines Kochbuches hält es Sass recht klassisch und so findet man die Kapitel:

  • Vorspeisen
  • Salate
  • Suppen
  • Gemüse
  • Nudeln & Co
  • Fisch
  • Geflügel & Wild
  • Fleisch
  • Süßes & Desserts

Einzelne ausgewählte Gerichte aus den verschiedenen Kapiteln anzusprechen, ist ob der großen Fülle an Rezepten alles andere als einfach. Auf jeder Seite findet sich mindestens ein Rezept, auf den meisten aber zwei, was bei insgesamt knapp 250 Seiten einer wirklich enormen Fülle an Speisen entspricht. Sass’ Küche besteht sowohl und vor allem aus gutbürgerlicher Küche mit Einflüssen aus italienischen, spanischen aber auch französischen Kochtöpfen, dazu finden sich einige Tupfer aus der asiatischen Cuisine.

Viele Gerichte sind in der einen oder anderen Form bereits bekannt und von Sass mit der Zugabe einer oder mehrerer neuer Schlüsselzutaten verfeinert worden. In vielen Fällen macht das einen spannenden Eindruck und lädt auch den Leser dazu ein, sich nicht sklavisch an bekannte Kompositionen zu halten, sondern durchaus auch für Experimente offen zu sein. Im Endeffekt stellt das vorliegende Kochbuch eine wirklich umfassende Rezeptsammlung buntester Couleur dar, die sicherlich als gutes Grundlagenwerk in jeder Küche ihren Platz verdient hat, solange nicht schon eine ähnliche grundlegende Kochschule vorhanden ist.

Sucht allerdings jemand nach wirklich speziellen und exotischen Gerichten, müsste man von diesem Titel abraten. Die Qualität der Gerichte jedenfalls ist sehr gut und dennoch nicht zu schwierig in der Zubereitung. Überhaupt wird hier eine Küche präsentiert, die einlädt, jeden Tag gekocht zu werden und auf teure und allzu seltene Ingredienzien verzichtet.

Ein Nachsatz zum Buch

Das Buch selber ist leider etwas ´steril´ geraten; es finden sich nur wenige Bilder zu den Rezepten und – wie bereits erwähnt – keine auflockernden Texte oder Kommentare. Dadurch bleibt natürlich viel mehr Platz für Rezepte, und so ist es letzten Endes eine Geschmacksfrage, ob man lieber mal zur Unterhaltung im Buch blättern möchte oder sich über einige zusätzliche Gerichte freut. Die Qualität der Bindung, des Druck und der vorhandenen Fotos ist sehr gut, und so verdient das Buch eine Kaufempfehlung. Echte Sass-Fans werden vielleicht enttäuscht sein, so wenig von ihm selber in dem Buch wiederzufinden, seine Kritiker aber werden sich vielleicht darüber freuen, dass er ihnen nicht auf jeder Seite ´entgegenspringt´.

Das Kochbuch: Mit den besten Rezepten aus der TV-Serie

Rainer Sass, ZS

Das Kochbuch: Mit den besten Rezepten aus der TV-Serie

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Das Kochbuch: Mit den besten Rezepten aus der TV-Serie «

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Gemüse & Co.:
Vegetarische Küche

Ihr liebt die fleischlose Küche? Hier findet Ihr Kochbücher mit vegetarischen Rezepten. Titelbild: istock.com/AlexRaths

mehr erfahren