Das Kochbuch für Notfall und Krise

Erschienen: April 2020

Couch-Wertung

Praktikabilität
Ausstattung

Praktikabilität

Die Nahrungsmittel aus der Tabelle werden geschickt kombiniert und bringen viel Abwechslung auf den Tisch. Es ist schon beruhigend zu lesen, wie gut eine so lange Zeit mit einem sorgfältig geplanten Vorrat überbrückt werden kann.

Ausstattung

Hoher Informationsgehalt und zahlreiche Tipps im praktischen Format.

Leser-Wertung

Zum Bewerten, einfach Kochmützen klicken.

Zum Bewerten, einfach Kochmützen klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 5
0 x 4
0 x 3
0 x 2
0 x 1
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
André C. Schmechta
Besser informiert und vorbereitet

Buch-Rezension von André C. Schmechta Apr 2020

Nein, es gibt keine animierenden Fotos von Speisen und Getränken. Es geht nicht um aromatische Feinheiten oder ausgefeilte Kompositionen von Zutaten und Gewürzen. Wir werden nicht durch kleine Anekdoten in entlegene Regionen entführt oder auf kulturelle Besonderheiten eingestimmt. Und wir werden nicht inspiriert, um in geselligen Runden mit neuen Gerichten kulinarische Verzückung auszulösen.

Ein Virus verändert die Welt

Noch vor wenigen Monaten hätten einige „Das Kochbuch für Notfall & Krise“ sicherlich noch als übervorsichtig, möglicherweise realitätsfremd abgetan oder gar ein wenig belächelt. Die weltweit teils dramatischen Entwicklungen und Auswirkungen rund um das Coronavirus aber haben uns aufgezeigt, wie abhängig wir von unserer funktionierenden Infrastruktur sind. Die massiven Einschränkungen in Beruf und Alltag haben uns vor Augen geführt, wie schnell sich Selbstverständlichkeiten und Gewohnheiten ändern können. Kaum einer hätte für möglich gehalten, dass wir einmal Supermarktregale vorfinden, in denen über Tage Mehl, Hefe oder andere geläufige Lebensmittel fehlen. Vom berüchtigten Toilettenpapier mal ganz zu schweigen. Doch unsere Versorgung war zu keinem Zeitpunkt wirklich gefährdet, dank des unermüdlichen Einsatzes von Mitarbeitern in Handel, Logistik, Medizin, Gesundheit und vielen anderen.

Dennoch sind die meisten von uns eher unvorbereitet getroffen worden. Und so ist es sicherlich hilfreich, sich fortan mit etwas mehr Planung und Sensibilität aufkommende Krisen und einer daraus resultierenden notwendig werdenden Überbrückung von Versorgungsengpässen einzustellen.

Praktischer Nutzen

Und „Das Kochbuch für Notfall & Krise“ leistet dazu einen nützlichen Beitrag. Die ersten Seiten widmen sich dann auch zunächst der übergeordneten Planung und Organisation. Die amtliche Vorratstabelle des „Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe“ (auf eine Tabelle für Vegetarier wird gesondert hingewiesen) wurde von den Autoren abgeändert und in eine angepasste Tabelle für einen 28 Tage-Vorrat überführt. Es gibt eine Inventurliste, die regelmäßig aktualisiert werden kann und viele Tipps zur Vorbereitung.

Die Rezepte schließlich sind strukturiert nach Wochenplänen. Jede Woche startet mit einer Übersicht und einer kurzen Checkliste. Für jeden Tag wird eine Menüfolge vorgesehen: Frühstück, Mittag, Snack, Drink des Tages und Abendessen. Hierzu finden sich dann die jeweiligen Rezepte mit Entnahmeliste aus dem Vorrat. Anschließend finden sich noch Listen für wichtige Telefonnummern, Hausapotheke und Hygieneartikel, sowie gesonderte Ausführungen zur richtigen Wasseraufbereitung und Erläuterungen zu den wichtigsten Lebensmitteln.

Fazit:

Wer nun denkt, dass es in den Rezepten ganz spartanisch zugeht und am Ende der 28 Tage nur noch Brot und Wasser übrigbleibt, der hat weit gefehlt. Die Nahrungsmittel aus der Tabelle werden geschickt kombiniert und bringen viel Abwechslung auf den Tisch. Es ist schon beruhigend zu lesen, wie gut eine so lange Zeit mit einem sorgfältig geplanten Vorrat überbrückt werden kann. Zusammen mit dem hohen Informationsgehalt und den zahlreichen Tipps ist den Autoren damit ein überaus praktischer Begleiter gelungen.

Hätte ich mir das Buch vor Corona zugelegt? Wohl eher nicht. Die Anmerkung auf der Buchrückseite bringt es daher für mich heute recht treffend auf den Punkt: „Hoffentlich braucht man es nicht, aber wie gut, wenn man es hat.“ Einen Vorrat gemäß Tabelle habe ich mir aber noch nicht angelegt...

Das Kochbuch für Notfall und Krise

Das Kochbuch für Notfall und Krise

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Das Kochbuch für Notfall und Krise«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.

Gemüse & Co.:
Vegetarische Küche

Ihr liebt die fleischlose Küche? Hier findet Ihr Kochbücher mit vegetarischen Rezepten. Titelbild: istock.com/AlexRaths

mehr erfahren