Brasilien – Das Kochbuch

  • Edition Michael Fischer
  • Erschienen: Mai 2022
Brasilien – Das Kochbuch
Brasilien – Das Kochbuch
Wertung wird geladen
Carola Krauße-Reim
5

Kochbuch-Couch Rezension vonJun 2022

Praktikabilität

Die Rezepte sind meist unkompliziert und brauchen kaum exotische Zutaten. Allerdings sind sie kaum für Vegetarier geeignet und Frittiertes sollte man auch mögen

Ausstattung

Ein rundum gelungenes Buch mit tollen Fotos, kleinen Artikeln zu Land und Leuten und vor allem bestens präsentierten Rezepten

Brasilianische Lebensfreude pur

Der EMF-Verlag hat schon einige „Fernweh“-Kochbücher verlegt. Jetzt wird dieses Gefühl erneut geweckt, indem wir nach Brasilien, dem riesigen Staat in Südamerika entführt werden, der neben seinem Karneval auch für herzhafte Speisen bekannt ist.

Authentische Rezepte und ganz viel Lebensfreude

Vania Ribeiro Ihle wurde in Brasilien geboren und führt heute die Kochschule „Yans Kitchen“ in Ulm. Ihre Liebe zum Kochen und zu ihrem Heimatland sind im ganzen Buch spürbar. Die bunte Präsentation der Rezepte versprüht Lebensfreude und die eingestreuten Artikel zu Land und Leuten zeigen Brasilien in allen Facetten.

Zahlreiche wunderbare Fotos vermitteln die Atmosphäre in den unterschiedlichen Regionen dieses so abwechslungsreichen Landes und ergänzen damit die ebenfalls mit Fotos hervorragend die präsentierten Rezepte. Diese umfassen alles was man aus Lebensmitteln herstellen kann, von Getränken über diverse Haupt- und Vorspeisen bis hin zu Desserts, Suppen und Salaten.

Den Nationalspeisen ist ein eigenes Kapitel gewidmet, das so Leckeres, wie „Prato Feito“ (kurzgebratenes Rindfleisch) oder „Feijoada“ (Bohneneintopf) enthält. Die Zutaten für die diversen Rezepte sind übersichtlich angegeben und dürften, bis auf wenige Ausnahmen, in einem gut sortierten Supermarkt zu erhalten sein. Die Anleitungen selbst sind in Fließtexte gebunden und gut verständlich. Manche der 80 Gerichte verlangen etwas Erfahrung, aber die meisten können auch Kochanfänger bewältigen.

Von deftig bis süß

Scheinbar ist Frittiertes in Brasilien sehr beliebt, denn gerade bei den Vorspeisen findet man es in allen Variationen in den zahlreichen Rezepten. Da gibt es u.a. Hähnchen- oder Rindfleischkroketten, Reisbällchen oder auch Fischstäbchen, die alle in Öl ausgebacken werden müssen. Auch die Hauptspeisen sind oft sehr deftig, mit Fleisch und Fisch. Es gibt kaum rein pflanzliche Gerichte, was dieses Kochbuch für Vegetarier eher weniger interessant machen dürfte.

Wer zudem nicht gerne Alkohol trinkt, muss sich beim Kapitel „Getränke & Erfrischungen“ mit wenigen machbaren Rezepten zufrieden geben, denn oft wird Cachaça oder alternativ Wodka benutzt.

Dagegen ist die Bandbreite der benötigten Gewürze überschaubar und absolut nicht exotisch, denn Petersilie, Dill, Salz, Pfeffer und Paprika dürften neben Zitronen, Muskatnuss und auch allen anderen, wenn nicht schon vorhanden, zumindest leicht zu erhalten sein.

Die Desserts sind dann nichts für Kalorienbewusste, aber wann sind sie es schon? Vorsicht ist übrigens bei der Personenzahl geboten, denn die Rezepte variieren doch ziemlich in den angegebenen Portionen und sind zudem oft nur für größere Runden für 4, 6, 8 oder noch mehr Personen geschaffen.

Wir haben gerechnet und gekocht

Das hat unseren 2-Personen-Haushalt vor einige Probleme gestellt, denn die ausgesuchten Gerichte, „Seeteufel mit Garnelen in Kokossauce“ und „Bunter Gemüseeintopf mit Rindfleisch sind für 8 und sogar 10 Personen konzipiert. Natürlich kann man die Zutatenmenge für 2 Personen errechnen und anpassen, doch bei kleinen Einheiten, wie 1 Paprika oder 400g Garnelen wird das schwierig. Deshalb findet man jetzt beide Gerichte in vielen angepassten Portionen in unserem Gefrierschrank. Nun können wir uns sogar die relativ schnelle und einfache Zubereitung sparen und uns einfach nur auf die Köstlichkeiten freuen, denn alles hat nicht nur hervorragend geschmeckt, sondern sah auch noch wie auf den tollen Fotos aus.

Fazit

Ein kunterbuntes Buch voll Lebensfreude und noch mehr tollen Rezepten. Allerdings dürften Vegetarier und Kalorienbewusste nur wenige Gerichte finden, denn Fisch, Fleisch und Frittiertes gehören einfach zur Küche Brasiliens.

Brasilien – Das Kochbuch

, Edition Michael Fischer

Brasilien – Das Kochbuch

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Brasilien – Das Kochbuch«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Gemüse & Co.:
Vegetarische Küche

Ihr liebt die fleischlose Küche? Hier findet Ihr Kochbücher mit vegetarischen Rezepten. Titelbild: istock.com/AlexRaths

mehr erfahren