Besser kochen mit Jamie Oliver

Erschienen: Januar 2007

Bibliographische Angaben

  • ISBN: 978-3-8310-1031-8
  • 448 Seiten.

Couch-Wertung

Praktikabilität
Ausstattung

Praktikabilität

Anfänger Einladend und mit erkennbarer Begeisterung geschrieben, mit zahlreichen Bildstrecken zur Erläuterung der Prozeduren. Alle Rezepte sind auch für Anfänger gut umzusetzen, die Zutaten im Lebensmittelhandel und auf Wochenmärkten gut verfügbar.

Ausstattung

Ein mit ansprechenden Fotos bebildertes Kochbuch, solider und belastbarer Einband und mit Lesebändchen versehen.

Leser-Wertung

Zum Bewerten, einfach Kochmützen klicken.

Zum Bewerten, einfach Kochmützen klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 5
6 x 4
0 x 3
0 x 2
0 x 1
B:71.5
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":5,"72":0,"73":0,"74":1,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Hermann Cölfen
Ein wertvolles Standardwerk

Buch-Rezension von Hermann Cölfen Mai 2007

Jamie Oliver hat im Jahr 2006 mit „Besser kochen mit Jamie" sein siebtes Kochbuch vorgelegt. Er schreibt in der Einführung: „Dies ist mein siebtes Buch, aber ich werde das Gefühl nicht los, es hätte mein erstes sein sollen".

Um das zu verstehen, muss man wissen, dass der populäre englische Koch im Jahr 2002 ein Restaurants namens „fifteen" gegründet hat, und zwar mit dem Ziel, zunächst 15 Jugendliche aus schwierigen sozialen Verhältnissen zu Profi-Köchen auszubilden. Seit der ersten Gründung wurden drei weitere Restaurants mit diesem Namen und Konzept in Amsterdam, Cornwall und Melbourne eröffnet, die auf diese Weise mit Erfolg junge Köche ausbilden. Der Erlös aus dem Verkauf dieses Kochbuchs fließt der inzwischen gegründeten „Fifteen Foundation" zu.
Aber auch inhaltlich ist „Besser kochen mit Jamie" auf besondere Weise mit diesem Projekt verbunden, denn das Buch ist als eine Art Einführungskurs konzipiert, den auch die Auszubildenden in den Restaurants des Projekts auf ähnliche Weise durchlaufen.

In sechs Kapiteln werden jeweils zunächst grundlegende Prozeduren für die Zubereitung und eine Einführung in die wichtigsten Aspekte der Warenkunde vorgestellt, worauf eine Reihe von Rezepten folgen, deren Umsetzung auch Anfängern gelingen soll. Nach einer Einführung, in der der Autor sein Konzept erklärt, folgen die Kapitel (1) Salate, (2) Pasta, Gnocchi und Risotto, (3) Fleisch, (4) Fisch und Meeresfrüchte, (5) Gemüse und (6) Desserts. Im abschließenden Kapitel „Dies und das" werden Tipps zur Sicherheit in der Küche, Messerpflege und wichtige Hinweise zum - in gesundheitlicher Hinsicht - richtigen Umgang mit Lebensmitteln geboten.

Wer in diesem Buch besonders ausgefallene Rezepte erwartet, wird sicher enttäuscht werden. Dies wäre aber auch ein Missverständnis: Es handelt sich hier ausdrücklich um einen Einführungskurs, bei dem die Vermittlung von Grundkenntnissen und solidem Basiswissen für die wichtigsten Bereiche des Kochens mit frischen Produkten im Mittelpunkt steht. Die Auswahl der Rezepte folgt (mit wenigen Ausnahmen) dem Grundsatz, dass die Zutaten ohne große Mühe im Handel erworben werden können und dass auch Anfänger in vielleicht für sie ganz neuen Bereichen erste Erfolgserlebnisse haben können.

Die Übersetzung dieses Buches aus dem Englischen ist bis auf ganz wenige Ausnahmen gelungen; nur selten stolpert man über Mengenangaben, bei denen man den angloamerikanischen Ursprung erkennen kann (wie zum Beispiel „55 ml pürierter gekochter Spinat"). Solche ,Ausreißer‘ kommen aber so selten vor, dass sie nicht ins Gewicht fallen.

Insgesamt bleibt Jamie Oliver auch in diesem Buch seiner Küche treu, bei der ausschließlich mit frischen Zutaten und nach den Regeln der Kochkunst (moderner) italienischer Küche gekocht wird, wobei vor allem bei der Auswahl von Kräutern und Gewürzen auch die Grenzen Westeuropas überschritten werden. Alle Zutaten sind heutzutage im Lebensmittelhandel, auf Märkten oder direkt bei Erzeugern auch im deutschsprachigen Raum verfügbar.

Lediglich in der Rubrik Desserts bleibt Oliver doch etwas zu sehr in der englisch-amerikanischen Tradition: Kuchen, Puddings, Baisers und jede Menge Zucker - hier sollte Jamie Oliver in den nächsten Jahren sein Programm unbedingt weiter ausbauen.

Alles in allem ist „Besser kochen mit Jamie" eine überaus gelungene Einführung für alle diejenigen, die sich bisher nur selten oder noch gar nicht an eigenständiges Kochen gewagt haben. Die sehr gut lesbaren und verständlich aufgebauten Rezepte, die wohldosierte Bebilderung (hier vor allem die Foto-Serien mit einer sequenzierten Darstellung von Prozeduren) und die motivierende Mischung aus Einladung und Unterweisung machen diese Kochschule zu einem wertvollen Standardwerk.

Besser kochen mit Jamie Oliver

Besser kochen mit Jamie Oliver

Deine Meinung zu »Besser kochen mit Jamie Oliver«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
29.04.2009 23:21:45
Frank

Oha...da ist meine Meinung dann doch eine ganz andere.
Zunächst mal.die Photos im Buch. Sicherlich eine Sache der individuellen Wahrnehmung.ich finde sie grottenschlecht. Appetit macht mir da nichts.
Dann die Rezepte...hat man so und so ähnlich schon zigfach in anderen Kochbüchern lesen können. Ok, das macht sie nicht schlechter, den Hype um J.O. erklärt es aber auch nicht.
Über den Preis des Buches decke ich mal den Mantel des Schweigens (bis zur Bewertung ;-) ).
Fazit:
Aufmachung/Bilder 20 %
Rezepte: 40 %
Preis/Leistung : 10%

macht mal (wohlwollende) 30% (oder 2 Schoten).

29.04.2009 19:21:19
Doris aus München

Jamie ist einfach Klasse!
seine Rezepte sind superlecker, meistens blitzschnell gekocht und die Bücher lesen sich sehr unterhaltsam!
Ich habe fast alle Bücher von ihm und lese immer wieder darin herum -Jamie macht süchtig.
Gut ist auch, dass er es nicht so genau nimmt: Wenn eine Zutat mal nicht zur Hand ist, einfach was anderes stattdessen nehmen.klappt genauso