Eine kulinarische Entdeckungsreise Ostfriesland und Ammerland Rezension, Buchbesprechung von Claus Spitzer-Ewersmann & Ulrike Kirmse

Updrögt Bohnen, Sinnbohntjesopp, Wuddels dörnanner die traditionelle Küche Ostfrieslands hält eine ganze Reihe geheimnisvoller Köstlichkeiten bereit. Großmutters Rezeptbuch liegt hier noch immer neben beinahe jedem Herd. Doch obwohl die Region sich auch weiter gern bodenständig und traditionsbewusst gibt, hat sich das neue, frische und junge Kochen seinen Stellenwert erarbeitet. So bereiten die Küchenchefs zwischen Nordsee und Ammerland ihren Snirtjebraten, ihren Grünkohl und ihre Fischspezialitäten längst auf ebenso zeitgemäße Weise vor, wie all die anderen Leckereien der vielfach unterschätzten Region. Egal also, ob Sie sich in Emden, Norden und Leer, in Bad Zwischenahn, Varel und Oldenburg oder womöglich auf den Ostfriesischen Inseln auf eine kulinarische Entdeckungsreise begeben: Der Trip lohnt sich!

direkt zum Kochbuch Claus Spitzer-Ewersmann & Ulrike Kirmse: Eine kulinarische Entdeckungsreise Ostfriesland und Ammerland

Omi Hildes alte Koch- und Backrezepte von Gabriele Mönnig (Hg.)

Inhaltsverzeichnis: Vorwort von Sylvia Mönnig. - Noch ein paar erklärende Worte zuvor... von Gabriele Mönnig: "Das Kochen auf dem alten Kohleofen im Vergleich zu heutigen Koch-Möglichkeiten -Kochzeiten damals und heute, u.a. mehr". Suppen - Fleischgerichte - Fischgerichte - Salate - Pfannen- und Kartoffelgerichte - Eintöpfe - Kuchen, Gebäck und Nachspeisen -  Getränke zu Familienfeiern - Kleine Erzählungen am Rande

direkt zum Kochbuch Gabriele Mönnig (Hg.): Omi Hildes alte Koch- und Backrezepte

Sansibar - Partyküche: Die Originalrezepte der Sylter Kultbar Rezension, Buchbesprechung von Herbert Seckler

Partyrezepte mit Strandfeeling-Garantie: Hier kommen die besten Partyrezepte der Sansibar auf Sylt. Der Besitzer Herbert Seckler hat die Bretterbude am Strand in ein einzigartiges Kultrestaurant verwandelt. Als Sylter Promi-Treff ist sie eine Institution und auch dank kluger Markenführung weit über die Strände der Nordsee-Insel hinaus legendär. Das Restaurant Sansibar besticht durch seine erfrischende Art und authentische Küche. Lassen Sie sich überraschen von über 60 tollen Rezepten, gepaart mit Anekdoten über die Besucher der Insel und dem Esprit der Sansibar. Raffiniertes Fingerfood, tolle Partysnacks und verlockende Buffetgerichte, aber auch Klassiker dürfen nicht fehlen. Ein Muss für alle Sylt-Freunde und kulinarischen Trendsetter.

direkt zum Kochbuch Herbert Seckler: Sansibar - Partyküche: Die Originalrezepte der Sylter Kultbar

In der Heide brodelt es Rezension, Buchbesprechung von Kathrin Hanke

Es werden "Lieblingsrezepte aus der Lüneburger Heide" versprochen. Das klingt nach praktischen, einfachen Gerichten für den Alltagsgebrauch und genauso ist es auch, allerdings gibt es auch die ein oder andere Überraschung dabei, wenn man sich zum Beispiel die "Spaghetti mit Granatapfelkernen" ansieht oder den "Makkaroni- Prosecco-Auflauf". Letzteren haben wir direkt ausprobiert.

direkt zum Kochbuch Kathrin Hanke: In der Heide brodelt es

Typisch Ostseeküste Rezension, Buchbesprechung von Scheffner, Ute

Die Urlaubsregion Ostseeküste hat nicht nur landschaftliche Schönheiten zu bieten, sie präsentiert sich auch mit Eigenem und Speziellem in ihrer Küche. Die Küchen der Inseln Rügen, Hiddensee, Poel, der Halbinseln Usedom und Fischland Darß Zingst sind stark Fisch geprägt, sehr bodenständig und ländlich wie die mecklenburgische Küche an sich. Zum speziellen Rezept bringt das Buch Geschichten rund um die servierten Gerichte, denn zu vielen traditionellen Speisen und Getränken von der Küste und den Inseln gibt es Wissenswertes, Erstaunliches und Kurioses zu erzählen von der Kliebensuppe über den Pflückhecht bis zu Tollatschen und Wasserkringel.

direkt zum Kochbuch Scheffner, Ute: Typisch Ostseeküste

Das Nordseefischer-Kochbuch - Rezepte und Geschichten von Silke Arends

Wie im Seenotretter-Kochbuch, dem ersten Titel der Autorin bei Koehler, die Seenotretter zu Wort und an den Topf kamen, haben jetzt die Nordseefischer das Sagen und den Kochlöffel in der Hand. Vom ostfriesischen Ditzum bis hinauf nach Pellworm hat die Autorin entlang der Nordsee ein Dutzend Kutterfischer besucht, ihren Geschichten gelauscht und originelle Rezepte zusammengetragen. Der Leser lernt die Menschen kennen, die sich ihrem Beruf und der Nordsee verschrieben haben, erhält Einblicke in das Leben an Bord der Fischkutter und erfährt, dass manche schwankende Kombüse ein Ort kulinarischer Entdeckungen sein kann.

direkt zum Kochbuch Silke Arends: Das Nordseefischer-Kochbuch - Rezepte und Geschichten

Das Seenotretter-Kochbuch - Rezepte und Geschichten Rezension, Buchbesprechung von Silke Arends

Helden wollen sie nicht sein. Aber wenn andere Schiffe Schutz im sicheren Hafen suchen, fahren sie hinaus aufs offene Meer, um Menschenleben zu retten: Die See-notretter der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS). Seit Gründung der DGzRS im Jahre 1865 haben sie rund 77.000 Menschen aus Seenot gerettet. Auch Helden - die sie nicht sein wollen - müssen essen, und das nahrhaft, nach einem Kräfte zehrenden Einsatz. Silke Arends hat einige Seenotretter-Stationen an Nord- und Ostsee besucht und ihnen nicht nur über die Schulter in den Kochtopf geschaut, sondern auch Geschichten von spannenden Rettungsfahrten entlocken können. Das Resultat ist ein Kochbuch mit charmanten kulinarischen Kuriositäten, die gerade deshalb so besonders sind, weil sie mit wenig Aufwand und einfachen Hilfsmitteln auch an Bord zubereitet werden können. Die Gerichte sind den verschiedenen Kreuzer-Stationen der DGzRS zugeordnet. Jeder Hafen wird vorab mit einigen Informationen zur Mannschaft und zu besonderen Einsätzen vorgestellt. Anschließend folgen je 3 bis 5 eigens von der jeweiligen Besatzung ausgewählte Rezepte. Den Leser erwarten originelle Kombüsen-Kreationen wie die Schlickwurmpfanne vom Darßer Ort, das Huhn auf Dose von Helgoland oder die Fischsuppe Nis Randers aus Maasholm. Die Gerichte sind mit authentischen Fotoaufnahmen bebildert. Abgerundet werden die Rezepte durch Kreationen des Fernsehkochs und DGzRS- Bootschafters Tim Mälzer. Und auch wenn sie keine Helden sein wollen: Die Rezepte sind heldenhaft lecker und besonders!

direkt zum Kochbuch Silke Arends: Das Seenotretter-Kochbuch - Rezepte und Geschichten

Pottkieker - 50 klassische norddeutsche Gerichte mit Geschichte Rezension, Buchbesprechung von Tom Dieck

Eine Sammlung von klassischen, aber auch fast vergessenen Rezepten der norddeutschen Küche soll nicht nur den norddeutschen Genießer erfreuen! Vom grünen Aal bis zur Friesentorte, von Vorspeisen über Hauptgerichte und Desserts bis zu Kuchen und Getränken alles ist dabei. Neben dem Magen kommt auch der Geist nicht zu kurz. Launige Geschichten wie z.B. diejenige des Rauchfleisches, das dem Dithmarscher Mehlbeutel zwar den Geschmack verleiht, aber am Tisch des Bauern eher der Herrschaft vorbehalten war, oder die Historie des Rübenmalheurs, dessen Hauptbestandteil, die Rübe, in früheren Jahrzehnten einen solch schlechten Ruf hatte, dass das Gericht im Volksmund als Malheur bezeichnet wurde, obwohl es so köstlich schmeckt, runden das originelle Kochbuch ab. Wer da keinen »Jieper« bekommt, ist selbst schuld!

direkt zum Kochbuch Tom Dieck: Pottkieker - 50 klassische norddeutsche Gerichte mit Geschichte

Über Kochbuch-Couch.de