Sauerteig - Echtes Brot und mehr von Sarah Owens

Buchvorstellung und Rezension

Erschienen 2017 bei Knesebeck , 288 Seiten. ISBN 978-3957280053.

kaufen bei amazon.de

Das meint Kochbuch-Couch.de: Alles, was man zum Thema Sauerteig wissen muss – Rezepte und Basiswissen in einem

Kochbuch-Couch-Rezension von Melanie Reichert

Gibt es etwas Schöneres, als der Duft von selbst gebackenem Brot im Haus? Ich finde, nein. Ich backe schon seit Längerem mein Brot selbst, aber an Sauerteig habe ich mich nie so richtig herangewagt, weil es mehr von einer Wissenschaft hat als vom reinen Backen. Doch mit diesem Sachbuch (ich sage bewusst nicht Backbuch) sollte eigentlich nichts mehr schief gehen, denn neben einem umfassenden Wissensteil zu Beginn (ca. 50 Seiten) enthält das Werk passend zu jeder Jahreszeit Anregungen mit Tipps sowie Wissenswertes zu den Zutaten. Wenn man sich an den Sauerteig heranwagen möchte, sollte man hier auf jeden Fall zugreifen!

Die Einleitung finde ich wirklich gelungen, weil sie mir persönlich meine Angst vor dem Sauerteig genommen hat. Die Autorin erklärt verständlich, was man bei der Herstellung des Teigs beachten muss, wie der Ansatz zu pflegen ist, welche Techniken man beim Kneten berücksichtigen sollte und welche Öfen/Gerätschäften nötig, bzw. empfehlenswert sind. Das hat mir unglaublich gut gefallen, weil es angemessen war. Die Sauerteigherstellung ist eben nicht einfach nur ein Rezept, das man befolgt, sondern eine Wissenschaft, bei der auch etwas schiefgehen kann, wenn man sich nicht an die Anleitung hält. Ich würde also sagen, dass sich Ungeduldige vom Sauerteig eher fernhalten sollte, weil sie damit vermutlich eher weniger Spaß haben werden.

Die Rezepte sind nach den Jahreszeiten unterteilt, sodass man auch saisonale Zutaten verwenden kann. Hierbei bekommen wir nicht nur Brote, sondern auch Kuchen und alle möglichen Gebäckarten präsentiert. Für Vielfalt und Abwechslung ist hier also auf jeden Fall gesorgt und es sollte auch für jeden Geschmack etwas dabei sein. Auch kann ich sagen, dass von einfach bis anspruchsvoll alles vertreten ist. Es sollten also Anfänger (besonders durch den einleitenden Teil) als auch Profis auf ihre Kosten und vor allen Dingen zurechtkommen sollen. Einziger Kritikpunkt hierbei ist, dass manche Zutaten in einem Spezialitätengeschäft besorgt werden müssen, sollte man sich an die aufwändigeren Backstücke trauen. Natürlich nicht bei jedem Rezept, aber doch bei einigen.

Die Gestaltung und Aufmachung des Buchs wirkt auf der einen Seite recht edel, auf der anderen aber auch praktikabel und übersichtlich. Man merkt einfach, dass die Autorin in ihrem Element ist und für die Fotos einen Profi engagiert hat, denn diese sind mehr als ansprechend und vor allem hilfreich. Gerade bei den Schritt-für-Schritt-Anleitungen wird hier auf das Wesentliche geachtet und es sollte ein Leichtes sein, folgen zu können.

Fazit:

Insgesamt 100 Rezepte finden sich auf 288 Seiten (unterteilt in herzhafte und süße Gebäckstücke sowie auch noch mal nach Jahreszeiten). Hilfreiche Tipps treffen auf ein ansprechendes Design sowie leicht verständliche Anweisungen. Das Buch kann sich absolut sehen lassen und bekommt den Spagat zwischen Theorie und Praxis grandios hin. Sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Bäcker ein Gewinn. Lediglich die exotischeren Rezepte erfordern sowohl Geschick als auch einen Spezialitätenladen in der Nähe.

Ihre Meinung zu »Sarah Owens: Sauerteig - Echtes Brot und mehr«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Kochbuchb schreiben und das Kochbuch mit einem Klick auf die Chili-Schoten bewerten.

Ihr Kommentar zu Sauerteig - Echtes Brot und mehr

Hinweis: Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen zu löschen. Beachten und respektieren Sie jederzeit Urheberrecht und Privatsphäre. Werbung ist nicht gestattet.

Über Kochbuch-Couch.de