A Game of Thrones - Das offizielle Kochbuch von Monroe-Cassel, Chelsea & Lehrer, Sariann

Buchvorstellung und Rezension

Erschienen 2013 bei Zauberfeder Verlag , 224 Seiten. ISBN 978-3938922439.

kaufen bei amazon.de

In Kürze:

Bestsellerautor George R. R. Martin kann zwar nicht kochen, dafür kann er sich jedoch für die Helden und Schurken seiner Fantasysaga Das Lied von Eis und Feuer umso raffiniertere Köstlichkeiten ausdenken. Seine detailreichen Beschreibungen von üppigen Gelagen, exotischen Spezialitäten und alltäglichen, einfachen Speisen lassen Westeros auch in kulinarischer Hinsicht zum Leben erwachen. Aber wie schmecken die saftigen Braten aus Winterfell, die deftigen Suppen der Nachtwache und die exquisiten Süßspeisen aus King’s Landing? Chelsea Monroe-Cassel und Sariann Lehrer haben das Abenteuer auf sich genommen, mehr als 100 dieser Gerichte schmackhaftes Leben einzuhauchen. Dazu haben sie sowohl mittelalterliche Kochbücher gewälzt, um Rezepte zu finden, die uns möglichst nah an die Leckerbissen aus Westeros heranführen, als auch zeitgenössische Entsprechungen kreiert. Mit diesen Rezepten lässt es sich schlemmen wie ein Baratheon, Targaryen, Lannister oder Stark – also besorgt schnell die Zutaten und macht euch an die Zubereitung – denn der Winter naht …„Essen ist eines der großen Freuden des Lebens, und ich bin ein großer Verfechter jeder Form von Vergnügen.“ George R. R. Martin

Das meint Krimi-Couch.de: „Das Lied von Eis und Feuer für die Küche frisch remixed“

Kochbuch-Couch-Rezension von André C. Schmechta

Eine derart erfolgreiche TV-Serie wie Game of Thrones bringt stets die Veröffentlichung vieler Merchandising- bzw. Lizenz-Artikel mit sich. Ein offizielles Kochbuch zur TV-Serie ist ganz sicher eher eine Seltenheit. Dass sich aber hinter dem großen und erfolgversprechenden Namen nicht nur magerer Inhalt verbirgt, wird schnell klar, wenn man das Buch aufschlägt. Mit viel Enthusiasmus und Liebe zum Detail haben sich die Autoren Chelsea Monroe-Cassel und Sariann Lehrer an die Aufbereitung der kulinarischen Eigenheiten aus der Welt von George R.R. Martins Song of Ice and Fire gemacht.

Die Aufmachung des über 200 Seiten fassenden Buches ist gelungen und macht einen schön rustikalen Eindruck. Gut 100 Rezepte, dazu Menüvorschläge und einleitende Basisrezepte für die mittelalterliche Küche enthält das Kochbuch. Diese sind sortiert nach den Regionen Westeros – Die Mauer, Der Norden, Das Grüne Tal, Die Flusslande, Die Eiseninseln, Die Weite, Dorne, King’s Landing und Jenseits der Narrow Sea. Zu jeder Region finden sich Gerichte für Frühstück, Brot, Brötchen und Gebäck, Salate und Beilagen, Suppen und Eintöpfe, Pasteten und Pikantes, Hauptgerichte, Getränke und Desserts.

Die unterschiedlichen – den Serien-Regionen zugeordneten – Rezepte lassen authentisches Flair aufkommen und vermitteln den Charme einer vergangenen Zeit. Viele Rezepte lassen sich wirklich einfach und gut nachkochen und präsentieren durchaus typische mittelalterliche Küche: „Lauchsuppe“, „Schwarzbrot“, „Honigplätzchen“, „Maispuffer“, „Süße Kürbissuppe“, „Käse-Zwiebel-Suppe“, „Weiße Bohnen mit Speck“, „Forelle im Speckmantel“, „Gebratenes Wildschwein“ oder „Ente mit Zitronen“. Andere Rezepte bieten wohlklingende und ungewöhnliche Kombinationen: „Taubenpastete“, „In Butter getränkte Wachteln“, „Pilzcremesuppe mit Schnecken“, „Schwesterneintopf“ mit Kabeljau, Lauch und Perlgraupen oder „Eine Schale Braunes“ – ein großer gemischter Fleischtopf. Wieder andere sind durch die Zutatenauswahl besonders exotisch, wie z.B. „Honiggewürzte Heuschrecken“ oder das gänzlich herausfordernde Gericht „Dornische Schlange mit feuriger Soße“. Und ich bin ehrlich gesagt neugierig, wer sich tatsächlich bereits auf die Suche nach Klapperschlangenfleisch für die Zubereitung gemacht hat.

Die einzelnen Gerichte werden kurz beschrieben, ein Serien-Zitat schlägt die Brücke zum Buch-/bzw. Serienthema. Neben der Zutatenliste, Personenangabe, Vorbereitungs- und Zubereitungszeit finden sich zu den Rezepten immer auch Vorschläge für passende und ergänzende Gerichte, Beilagen und Getränke.
Entsprechend der Bandbreite an Rezeptideen und Zutaten variiert der Schwierigkeitsgrad der Zubereitung und ist für ungeübte Köche teilweise herausfordernd aber durchaus alltagstauglich.

Fazit:

Für Game of Thrones-Fans und Freunde der mittelalterlichen Küche ist das offizielle Kochbuch aus dem Zauberfeder-Verlag eine wunderbare Möglichkeit, um auch kulinarisch in die große Serienwelt einzutauchen und bietet sich als attraktive Geschenkidee an.

Ihre Meinung zu »Monroe-Cassel, Chelsea & Lehrer, Sariann: A Game of Thrones - Das offizielle Kochbuch«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Kochbuchb schreiben und das Kochbuch mit einem Klick auf die Chili-Schoten bewerten.

Ihr Kommentar zu A Game of Thrones - Das offizielle Kochbuch

Kochbuch-Couch-Ausgabe März | 2016

Über Kochbuch-Couch.de