Miss Blueberrymuffin: Das Einhorn-Backbuch von Miss Blueberrymuffin

Buchvorstellung und Rezension

Erschienen 2017 bei Riva , 80 Seiten. ISBN 978-3742303332.

kaufen bei amazon.de

Das meint Kochbuch-Couch.de: Süße Rezepte, die nur mit Aufwand, Geduld und dem passenden Equipment umzusetzen sind

Kochbuch-Couch-Rezension von Melanie Reichert

Einhörner sind voll im Trend – auch in der Küche! Leider wurden meine Erwartungen bei diesem Buch nicht ganz befriedigt, denn die Rezepte sind so aufwändig, dass man meist noch Equipment kaufen muss, oder so umfangreich und kompliziert, dass man erst mal einen Roman lesen muss, bevor man zur Tat schreiten kann. Das ist wirklich schade.

Bei meiner Bewertung bin ich hin- und hergerissen, denn die Auswahl und Vielfältigkeit der Rezepte ist wirklich super. Von Einhorn-Trinkschokolade im Erdbeerstil über Kekse mit Füllung bis hin zur grandiosen Motivtorte ist hier wirklich alles vertreten. Die Ideen lassen wirklich jedes Einhornherz höherschlagen.

Die Rezepte sind sehr ausführlich formuliert, was sie größten Teils auch sein müssen, da die Durchführung meist sehr aufwändig ist und man genau wissen muss, wann welche Zutat hinzugefügt werden muss oder wie welche Kniffe zu erledigen sind. Das war für mich sehr müßig, denn man möchte ja praktisch etwas tun und nicht erstmal einen halben Roman lesen. Natürlich ist nichts falsch daran, genaue Anweisungen zu geben, aber teilweise hätte man diese definitiv vereinfachen können. Auch die Zutaten haben mich erstmal erschrocken zurückgelassen, denn eigentlich basiert jedes Rezept auf übermäßig viel Zucker und Fett. Auch die Sonderzutaten wie Fondant, Lebenmittelfarbe und diverse Dekorationselemente müssen erstmal gekauft werden (inkl. Zubehör versteht sich). Einfach loslegen ist hier leider nicht.

Die Rezepte sind sehr unübersichtlich, denn sie gehen immer mindestens über zwei Seiten, eher mehr. Dabei muss man immer mindestens ein Mal umblättern, was während des Backens doch sehr unpraktisch ist. Darüber hinaus darf man hier auf keinen Fall ein Anfänger sein. Auch die Fähigkeiten in Sachen Fondant müssen schon trainiert sein, sonst bekommt man die filigranen Verzierungen gar nicht hin.

Fazit:

Insgesamt 25 Rezepte finden sich auf 80 Seiten, die von Getränken, Cupcakes oder Muffins bis hin zu Motivtorten jeden Einhornfan glücklich machen sollten – in der Theorie. Umfassende Formulierungen, lange Rezepte, außergewöhnliche Zutaten und spezielles Equipment dämpfen das Backerlebnis etwas. Auch der Schwierigkeitsgrad ist bei vielen Rezepten nicht zu verachten. Wer sich dennoch ins Abenteuer stürzen möchte und viel Geduld aufweisen kann, liegt bei diesem Buch richtig.

Ihre Meinung zu »Miss Blueberrymuffin: Das Einhorn-Backbuch«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Kochbuchb schreiben und das Kochbuch mit einem Klick auf die Chili-Schoten bewerten.

Ihr Kommentar zu Miss Blueberrymuffin: Das Einhorn-Backbuch

Über Kochbuch-Couch.de