Der Silberlöffel für Kinder-Lieblingsrezepte aus Italien von Amanda Grant

Buchvorstellung und Rezension

Erschienen 2012 bei Edel Germany , 99 Seiten. ISBN 978-3841901422.

kaufen bei amazon.de

In Kürze:

Nudeln und Pizza stehen auf der Beliebtheitsskala von Kindern ganz weit oben. Nach dem Welterfolg der „Bibel der italienischen Küche“ kommt jetzt der Silberlöffel als Kinderkochbuch! Mit diesem liebevoll gestalteten Buch lässt sich selbst bei den Kleinsten die Lust am Selberkochen wecken. Originalrezepte aus dem Silberlöffel wurden dafür kindgerecht aufbereitet, Schritt für Schritt erklärt und vermitteln so spielend die Grundtechniken des Kochens. Alle Gerichte wurden von Experten für Kinderernährung so ausgewählt, dass eine ausgewogene und gesunde Ernährung gewährleistet ist.

Das meint Kochbuch-Couch.de: „Cahaarbonaraaa, e una Coca Cola ...“

Kochbuch-Couch-Rezension von Silke Wronkowski

Der Silberlöffel gilt als die Bibel der italienischen Küche schlechthin. Seit dem ersten Erscheinen 1950 gilt das Werk als Standardwerk in jedem italienischen Haushalt und ist seit ein paar Jahren auch endlich in einer deutschen Übersetzung erhältlich. Das knapp 1.500 Seiten starke Werk – ja, Sie haben richtig gelesen: eintausendfünfhundert Seiten! – hat einen kleinen Bruder bekommen, den Silberlöffel für Kinder. Hier präsentiert die Autorin Amanda Grant einen komprimierten Auszug der italienischen Küche, die kinderleicht zubereitet werden kann, kindgerecht anschaulich beschrieben wird und last but not least eine gesunde und ausgewogene Ernährung garantiert. Nicht zu vergessen: Diese Gerichte kommen auf jeden Fall bei der Zielgruppe an!

  • Vorspeisen und Snacks
  • Pizza und Nudeln
  • Hauptgerichte
  • Desserts und Kuchen

Das großformatige Buch ist übersät mit liebevollen Bildern der Kinder- und Jugendbuchillustratorin Harriet Russell, die aussehen wie Buntstiftzeichnungen. Sie erinnern an erste Kochversuche in meiner eigenen Grundschulzeit Mitte der 80er, doch gerade das macht den Charme aus. Schritt-für-Schritt-Anleitung ist in diesem Buch tatsächlich wörtlich zu nehmen. Parallel zu einer durchnummerierten Anleitung gibt es zu jeder Zubereitungsphase auch eine Zeichnung. So wird kein kleiner Meisterkoch von durchgestylten Fotografien abgeschreckt, kann aber nahezu ohne zu lesen nur anhand der Bilder ebenfalls dem Rezept folgen.

Wie es sich für ein Kochbuch für Kinder gehört, dürfen natürlich hier und da eingestreute Informationen zu Land, Leuten und Geschichte der Zutaten und Rezepte nicht fehlen. Dem Rezeptteil vorangestellt sind ein paar Grundsätze, die nicht nur Kinder beim Kochen befolgen sollten, ebenso der richtige Umgang mit den Geräten, vor allem den scharfen und spitzen. Nicht ganz unwichtig zu erwähnen, dass alle Rezepte auch tatsächlich von Kindern ausprobiert und nachgekocht wurden. Dass die Autoren anmerken, dass Neunjährige schon ganz alleine mit diesem Buch kochen können, glaubt man sofort, sind die Anleitungen doch wirklich kinderleicht geschrieben.

Wer jetzt allerdings denkt, dass deshalb an Raffinesse gespart wird, irrt gewaltig. Da können die lieben Kleinen einen doch nicht nur mit simpler Bruschetta überraschen, sondern mit etwas Übung sogar eine Lammkeule mit Kräuterkruste und gefüllten Tomaten zaubern.

Alles in Allem eine runde Sache, der „kleine“ Silberlöffel. Scheuen Sie sich nicht zuzugreifen, die Rezeptsammlung ist durchaus nicht nur für Kinder, aber umso mehr für Fans der italienischen Küche. Und allemal handlicher als Einstiegswerk als 1.500 Seiten.

Ihre Meinung zu »Amanda Grant: Der Silberlöffel für Kinder-Lieblingsrezepte aus Italien«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Kochbuchb schreiben und das Kochbuch mit einem Klick auf die Chili-Schoten bewerten.

Ihr Kommentar zu Der Silberlöffel für Kinder-Lieblingsrezepte aus Italien

Über Kochbuch-Couch.de